Inlandstourismus

3 Prozent weniger Gästeübernachtungen

In der ersten Jahreshälfte ging die Zahl der Übernachtungen gegenüber Vorjahr um drei Prozent zurück. Wie das Statistische Bundesamt, Wiesbaden, mitteilt, wurden nach vorläufigen Ergebnissen der Beherbergungsstatistik im ersten Halbjahr 2002 in Deutschland 144,0 Mio. Gästeübernachtungen in Beherbergungsstätten mit neun oder mehr Betten gezählt. 127,1 Mio.. Übernachtungen entfielen auf inländische Gäste (- 3 Prozent) und 16,9 Mio. auf Gäste aus dem Ausland (- 3 Prozent). Im Monat Juni 2002 wurden 31,1 Mio. Gästeübernachtungen gezählt, 3 Prozent weniger als im Juni 2001. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Pfingsten und auch Fronleichnam im Vorjahr im Juni lagen, in diesem Jahr aber bereits in den Monat Mai fielen. Von 31,1 Mio. Übernachtungen im Juni 2002 entfielen 27,7 Mio. auf inländische Gäste (- 3 Prozent) und 3,3 Mio. auf Gäste aus dem Ausland (- 3 Prozent).

stats