Frankfurt/Main

3 dean&david-Eröffnungen in 3 Monaten

Die Frische-Formel dean&david eröffnete Ende März in Frankfurt auf 200 qm Standort Nummer 1 (An der Welle 4, nahe der Alten Oper). Anfang Mai kommt ein 120-qm-Outlet in der Kaiserstraße hinzu. Im Juni startet erstmals ein Flughafen-Betrieb. Am Airport Frankfurt (Terminal 1/Bereich B/Ebene 0) teilt sich dean&david mit dem Asia-Konzept Thong Thai einen Bereich mit Sitzplätzen, auf rund 60 qm werden Salate, Currys und To-go-Artikel über den Tresen gehen.


Im Juni fällt dann auch der Startschuss für das Marketing in der Mainmetropole. Bis dahin sollen die Mitarbeiter trainiert, die Abläufe optimiert werden.

Warum drei Neueröffnung in so kurzer Zeit in einer neuen Stadt? „Zwei Jahre lang haben wir in Frankfurt nach geeigneten Locations gesucht – und dann wurden uns fast gleichzeitig drei tolle Lagen angeboten. Da konnten wir einfach nicht Nein sagen“, so David Baumgartner, Geschäftsführer der dean&david-Franchise GmbH.

Mit der Eröffnung am Flughafen feiert das Konzept die 27. Unit deutschlandweit. Mindestens 11 weitere stehen für 2012 auf der Liste (Hamburg, Dortmund, Ulm, Leipzig, …). Darunter ein zweiter Verkehrsstandort: Am Hauptbahnhof in München.

Laut Agreement mit der Deutschen Bahn geht in der bayerischen Landeshauptstadt das erste dean&david ’fast’ an den Start. An einem der sechs Kioske, die vor den Gleisen stehen (auch Starbucks ist dort mit einer Express-Variante vertreten), wird es auf 16 qm ausschließlich To-go-Artikel geben. Alle Speisen werden hier bereits verpackt angeliefert. „Es stimmt uns natürlich sehr positiv, dass wir am Münchner Bahnhof und am Frankfurter Flughafen unsere ersten beiden Verkehrsstandorte eröffnen“, sagt Baumgartner sichtlich stolz.

dean&david gehört zur Enchilada-Gruppe. Das Konzept gibt es seit 2007. Die Umsatzbandbreite der Quickservice-Restaurants liegt zwischen 300.000 € und 1 Mio. €/Unit/Jahr.

www.deananddavid.de
stats