Burger King

300. Restaurant in Deutschland eröffnet

Das Ereignis fand heute morgen in Kassel statt. Es ist ein weiterer Meilenstein in der Expansionsstrategie der Quickservice-Restaurant-Kette, die zwischen 1997 und 2000 ihre Betriebezahl (141 - 268) und Umsätze (320,0 Mio. DM - 664,7 Mio. DM) verdoppelt hat. Als neues Ziel werden 500 Standorte in Deutschland anvisiert, spätestens im Jahr 2005 will die US-Marke, 1976 in Berlin gestartet, soweit sein. Die Entwicklung wird unterfüttert durch Innovationen auf allen Ebenen. So präsentiert das Unternehmen in Kassel mit dem Restaurant Nummer 300 einen völlig neuen Gebäudetyp, der den American Diner-Stil im Innenbereich weiter forciert und die 3. Logo-Farbe Blau in der Fassadengestaltung fortsetzt. Viel Glas und eine transparente Struktur charakterisieren das moderne Freestander-Gebäude. Weitere architektonische Eckwerte: modulare Bauweise mit 3 Größenabstufungen (7 Wochen Bauzeit), Terrasse, Playland, 2 Drive-Thru-Fenster usw.
André Lacroix, President Europe, Middle East and Africa: "1996 starteten wir in Deutschland mit einer Vision. Anfang des neuen Jahrtausends wollten wir 300 Restaurants betreiben. Heute ist das Wirklichkeit geworden. Über allem steht Leidenschaft für die Marke und dann das Bekenntnis zu top Qualität und jeder Menge Innovationen. Es gilt jetzt auch im Service die Nummer 1 zu werden, überhaupt noch stärker den Fokus auf Operations zu legen. Denn: Operations ist unser erstes Marketing Tool!"
Als er vor 5 Jahren kam, wurde eine lange desolate Strecke durch neues Vertrauen zum Erfolg ersetzt. Seinem Können und seiner Energie verdankt das System einen beispiellosen Turnaround. Zu letzterem gehören ein halbes Dutzend markante Produktentwicklungen, die in nicht wenigen Fällen heute länderübergreifend zum BK-Standard-Sortiment gehören: Da war ganz am Anfang 1997 mit dem Country Burger der erste fleischlose Burger im Fast Food-Business. Dann wenig später der Big King, ein Riesenburger - nochmals übertroffen durch den Big King XXL (1999). Die krosse Revolution wurde 1998 mit den King Pommes eingeläutet. Ein innovatives Fingerfood-Konzept namens King des Monats (1999) sowie die Stärkung bei Geflügel durch Chicken Surpreme und Chicken Nugget Burger (beides 2000) folgten. Last but not least: die Miami Wraps. Diese jüngsten Newcomer im Angebot wurden auf Anhieb ein Hit. Unter anderem gelingt es der Company und ihren mehr als 80 Franchisenehmern so, die BSE-Folgen (keine kleine Krise!) in Grenzen zu halten. Europaweit ist Burger King in 16 Ländern vertreten und zählt aktuell rund 1.500 Stores. Es führen im Ranking Großbritannien, Deutschland, Spanien und die Türkei.
www.burgerking.de



stats