Inlandstourismus

4% weniger Übernachtungen im 1. Quartal

Nach vorläufigen Ergebnissen der Beherbergungsstatistik des Statistischen Bundesamtes, Wiesbaden, wurden im ersten Quartal 2003 in Deutschland 56,6 Mio. Gästeübernachtungen gezählt, vier Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahresquartal. Während die Übernachtungen inländischer Gäste um fünf Prozent auf 49,1 Mio. zurückgingen, lag die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland mit 7,5 Mio. knapp (+0,3 Prozent) über dem Vorjahreswert.



Die Angaben umfassen sowohl Übernachtungen in Beherbergungsstätten mit neun oder mehr Betten als auch auf Campingplätzen (Touristikcamping). Die Zahl der Gästeübernachtungen im Monat März 2003 ging mit 21,7 Mio. um vier Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat zurück. Davon entfielen 18,9 Mio. Übernachtungen auf inländische Gäste (-6 Prozent) und 2,8 Mio. auf Gäste aus dem Ausland (+ 4 Prozent). Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Osterfeiertage in diesem Jahr erst im April lagen, während sie im Jahr 2002 bereits Ende März waren.

stats