Le CroBag

4. City-Betrieb eröffnet am 17. Dezember


Die Foodservice-Marke – ’Einfach nur genießen’ –, groß geworden und positioniert in Bahnhofslagen, eröffnet am 17. Dezember in der Hamburger Hafencity ihren 4. City-Standort. 160 qm Fläche mit 65.000 € Umsatz pro Monat als Zielgröße. Schon im Februar 2011 soll ebenfalls in Hamburg die 5. Einheit folgen.

Le CroBag in neuem Standort-Kontext: Gestartet ist Friederike Stöver, Geschäftsführerin von Le CroBag, mit der Idee in Bremen vor rund 2 Jahren. Sehr erfolgreich läuft die 3. Einheit, ebenfalls in Hamburg, am Alten Wall 34 – 36. In städtischer Lauflage statt im Bahnhof heißt unter anderem, dass das Konzept auch aufs Mittagsgeschäft zielt. Ausgebaute Küche und ausgebautes Sortiment – Nudelaufläufe, Kartoffelgratins, Salate, warme Brotmahlzeiten, selbstgemachte Pizza usw. Auch an diesen Standorten sind die Ficelle-Artikel der Top Seller!

Die ersten elf Monate 2010 aufgelaufen gilt für die Marke in Deutschland: Zum Vorjahr 12 % Umsatzplus bei 6 Netto-Eröffnungen (jetzt knapp 120 Outlets). Auf bestehender Fläche ein Wachstum von knapp 7 %. Friederike Stöver dazu: „Natürlich, das Wetter – insbesondere im Frühjahr – hat da geholfen. Unser Beitrag: Produkt-Innovationen und -Verbesserungen, veränderte Präsentation, gestiegene Kundenfrequenzen und wirklich fitte Mannschaften im Verkauf. Die Stimmung im Markt? Gut, die Leute haben das Gefühl, mehr Geld zu besitzen, und davon profitieren wir.“ Die emotionale Bindung zwischen Marke, Mitarbeitern und Kunden ist das A und O in ihren Augen.

Übrigens, Le CroBag hat über 20 Monate hinweg die Preise absolut stabil gehalten. Jetzt im Dezember gibt’s für insgesamt neun Produkte Erhöhungen.

Das Bild zeigt die Azubi-Mannschaft von Le CroBag mit dem internen Betreuerteam: eine multikulturelle Erfolgsgemeinschaft aus acht Ländern.

2009 erzielte Le CroBag im deutschen Markt 62 Mio. € Erlöse. 2011 feiert man in Deutschland den 30. Geburtstag der Backsnack-Marke mit französischem Background.

www.lecrobag.de


stats