Studierendenwerk Hamburg

4.510,- € für Kinderhospiz „Sternenbrücke“

Milica Antolagic zeigt, dass soziales Engagement durchaus vereinbar ist mit Einsatz im Beruf: Bereits zum dritten Mal führte die gebürtige Kroatin an der TUHH eine Spendensammlung für das Kinderhospiz „Sternenbrücke“ durch. Als Kassiererin des Studierendenwerks Hamburg in der Mensa Harburg erledigt die 52-Jährige ihren Job genau so gewissenhaft und freundlich wie ihre ehrenamtliche Tätigkeit für schwerkranke Kinder im Hospiz in Hamburg-Rissen. Gemeinsam Mitarbeitern der TUHH sowie ihren Freunden und Bekannten stellte Milica Antolagic auch in diesem Jahr wieder Trüffel, Kekse, Honig und Marmelade her. Diese Köstlichkeiten wurden, hundertfach in kleine Tüten hübsch verpackt, am 26. November, in der TU-Bibliothek zum Verkauf angeboten. Studierende wie auch Mitarbeiter der TUHH sowie weitere Gäste der Mensa Harburg unterstützten die gute Tat, indem sie kauften – und oft großzügig spendeten. 4.510,- € kamen auf diese Weise zusammen, darunter auch 300,- € aus dem Erlös einer Tombola, die Mitarbeiter des Technischen Dienstes der TUHH auf ihrer Weihnachtsfeier veranstalteten. Jürgen Allemeyer, Geschäftsführer des Studierendenwerks Hamburg: „Wir freuen uns über eine so engagierte Mitarbeiterin, die sich neben ihrem beruflichen Einsatz auch dem sozialen Engagement verschrieben hat. Sie zeigt, dass mit privatem Engagement außergewöhnliche Ergebnisse erzielt werden können." www.studierendenwerk-hamburg.de Redaktion gv-praxis Hamburg, Spendenaktion, Mensa, Campus, Kinderhospiz „Sternenbrücke“


stats