Athens kulinarische Spitze

48

Auf die Frage, wo die Athener ihre liebsten Gäste, ihren höchsten Besuch hinführen, gibt’s nur eine Antwort: 48 The Restaurant. Mit anderen Worten: innovative griechische Nouvelle Cuisine von umwerfender Kreativität und eine der besten Weinkarten der Stadt. Im September 2003 eröffnet, residiert '48 The Restaurant' im gleichen Gebäude wie eine der bekanntesten Kunstgalerien Athens (Ileana Tounta). Der Betrieb in der Armatolon und Klefton Straße 48, unweit des Panathinaikos Fußballstadions will zuerst einmal gefunden werden. Keine Neonreklame, kein Namensschild: raffiniertes Understatement. Dann der Wow-Effekt beim Betreten des 400 qm großen Gastraumes: überhohe Wände und puristische Farbgebung. Weißes Leder für die Stühle, glänzende Tische, Grauabstufungen an den Wänden und Schwarz für den Boden. Ein raffiniertes Wechselspiel farbiger Lichtskulpturen. So kompromisslos ästhetisch das Design, so atemberaubend die Küche und ihre Kreationen.



Auf 180 qm zaubern Küchenchef Christoforos Peskias und sein 19-köpfiges Team sensationelle Dishes, inspiriert durch die Philosophie des mittlerweile weltberühmten Katalanen Ferran Adria (El Bulli). Anklänge an die griechische kulinarische Tradition gehen eine geniale Verbindung mit modernen Zutaten und Zubereitungen ein, und die optische Inszenierung der Speisen ist ein Genuss für sich.



Im Schnitt lassen sich die Gäste ein Dreigang-Menü (Vorspeise, Hauptgericht, Dessert) rund 55 Euro kosten, Getränke nicht inbegriffen (Flaschenweine ab 12 Euro). Und Gäste sieht das mo-sa geöffnete 130-Plätze-Restaurant reichlich, zumindest abends (ab 21 Uhr, Küche bis 1 Uhr) ist ohne Reservierung Wochen im voraus kaum ein Tisch zu kriegen.



Hinter dem spektakulären Projekt steht der griechische Unternehmer Theodore Margellos. Seiner (Nutzer-)Leidenschaft für gute Gastronomie entsprang bereits die Beteiligung an dem Anfang 2003 eröffneten 'Atelier de Joel Robuchon' in Paris - das Bar-Restaurant des weltberühmten Spitzenkochs in der Rue Montalembert revolutionierte die Szene mit der Transmission feinster F&B-Qualität in fashionables Bar-Ambiente. Die Pariser quittieren die Idee mit endlosen Warteschlangen, ein zweites 'Atelier' ging unterdessen in Tokio an den Start. Im gleichen Geist agiert auch das 48 - als ästhetische Konjunktion von Raum und Geschmack.

Armatolon & Klefton 48, Fon +30.210.6411082

www.48therestaurant.com

stats