Accor

5. Azubi Award für erfolgreichen Nachwuchs

Bereits zum fünften Mal hat die Accor Hotellerie Deutschland den "Accor Azubi Award" an junge Hotelnachwuchskräfte verliehen. Die jungen Hotelmitarbeiter mussten ihr Können vor einer Jury präsentieren, die sich aus Fachmedien und Führungskräften aus der Hotellerie und Gastronomie zusammensetzte. Geprüft wurden angehende Hotel- und Restaurantfachleute und Köche, die ihre Ausbildung in einem der rund 380 Accor und Dorint Hotels absolviert haben.



Die diesjährigen Gewinner heißen: Nicole Müller (1. Platz Hotelfachleute, Ibis Hamburg Alster), Laila Marijke Palm (2. Platz Hotelfachleute, Dorint Sofitel Quellenhof) und Maria Schubert (3. Platz Hotelfachleute, Dorint Novotel Dresden). Im Bereich Restaurant platzierten sich Sandra Helwig vom Mercure Panorama Freiburg und Tanja Feige vom vom Dorint Country Hotel Krefeld auf Rang eins, Steve Ortman vom Wöhrdersee Hotel Mercure Nürnberg auf Rang zwei sowie Sven Rattay vom Mercure Castrop Rauxel auf Rang drei. Bei den Köchen belegten Frank Felix vom Mercure Atrium Hannover (1. Platz), Christian Sauer vom ehemaligen Dorint Würzburg (2. Platz) und Andreas Schöppe vom Dorint Sofitel Weimar (3. Platz) die vorderen Ränge.

Am Abend fand im Rahmen eines Gala-Dinners im neu eröffneten Dorint Sofitel Bayerpost die Preisverleihung statt. Die Gewinner dürfen sich auf einen einjährigen Arbeitsaufenthalt in den USA oder Europa freuen. Der Preis wird in Kooperation mit der Zentralen und Internationalen Management- und Fachvermittlung für Hotel- und Gaststättenpersonal (ZIHOGA) verliehen.



Für das Finale haben sich 45 Berufsanfänger der insgesamt 2.600 Auszubildenden von Accor und Dorint qualifiziert.

Alle "Endrundenteilnehmer" haben ihre Ausbildung mit der Note "sehr gut" abgeschlossen und sich bereits in regionalen Vorentscheiden bewährt. Die Prüfungen im Dorint Novotel München City waren auf Situationen aus der Hotelpraxis abgestimmt. So mussten die Köche und Köchinnen ihr individuelles Drei-Gänge-Menü kreieren, dem der gleiche Warenkorb zugrunde lag. Die kulinarischen Leckereien wurden schließlich beim Mittagessen von der Jury bewertet. Für die Hotelfachleute stand unter anderem eine Verkaufsaufgabe und ein Reklamationsgespräch auf dem Programm. Die Restaurantfachleute mussten ihr Können beim Eindecken eines Showtisches unter Beweis stellen, Cocktails mixen und bei eine Menükarte mit Weinempfehlung erstellen.

Für alle Teilnehmer galt es außerdem, vorab eine Präsentation aus ihrem Tätigkeitsbereich zu erstellen und diese an dem Prüfungstag vorzutragen.



Alle 47 Finalisten werden nun in die "Accor Azubi Crew" aufgenommen. In dem Team betreuen die Azubis gemeinsam mit der Accor Azubi-Koordinatorin innovative Projekte für Azubis wie die Entwicklung neuer Strategien zur Nachwuchssicherung in der Zukunft. Darüber hinaus haben die Crew-Mitglieder die Möglichkeit, sich an einem zwölfmonatigen Accor Traineeship Programm zu beteiligen, das unter anderem einen Sprachkurs in England und Kurse zu den Themen Projektarbeit, Selbstmanagement und Verkauf umfasst.



Die Accor Hotellerie Deutschland wurde für ihr Nachwuchsengagement kürzlich mit dem Initiativpreis für Aus- und Weiterbildung ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich von der Otto Wolff-Stiftung, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag und der Zeitschrift WirtschaftsWoche verliehen.



Accor und Dorint nehmen in der deutschen Hotellerie eine Vorreiterrolle hinsichtlich der Ausbildung ein, sie zählen insgesamt 2.600 Auszubildende. Im Herbst dieses Jahres starten 900 junge Nachwuchskräfte in ihr Berufsleben mit dem ersten Lehrjahr in einem Accor oder Dorint Hotel. Allen Azubis, die ihre Ausbildung mindestens mit der Note "zwei" abgeschlossen haben, garantiert Accor eine Festanstellung in einem Accor Hotel in Deutschland sowie weiterführende Programme zur Gestaltung ihrer Karriere. In diesem Jahr haben sich 76 Prozent der Auszubildenden für die Accor Gruppe als Arbeitgeber entschieden.

stats