Cafe Del Sol

5. Freestander in Bremen

Die junge Marke Cafe Del Sol, 2001 in Hildesheim gestartet, eröffnete am 22. Januar in Bremen Location Nummer fünf. Der Standort am Niedersachsendamm läuft wie alle bisherigen prächtig. Stolze 2,6 Mio. Euro wurden investiert, um den Nachbau einer Kolonialvilla südlichen Stils mit ganz umlaufender beheizbarer Veranda und zusätzlicher Sonnenterrasse systemgetreu zu errichten. Dazu muss man wissen, dass Cafe Del Sol heißt: Freestander-Konzept mit kommunikationsstarker Atmosphäre und System. Was am höchsten zählt, ist ein hochenergetisches Ambiente, Stimmung pur.

Erst im September '03 eröffnete Standort Nummer vier in Erfurt, der erste in den neuen Bundesländern. "Mit dem CDS in Erfurt haben wir die bislang stärksten Eröffnungsumsätze erzielt. Auch unsere Erwartungen bezüglich Mitarbeiter haben sich voll bestätigt. Tolle Leute, qualifiziert und hochmotiviert", so die Unternehmer Christian Eggers, Delf Neumann und Dirk Meder. Hochoptimistisch die Aussichten fürs weitere Jahr: vier bis fünf Eröffnungen bis Dezember '04. Der nächste Standort eröffnet voraussichtlich im Mai in Iserlohn. Geschätzte Umsätze stets zwischen 2 und 3 Mio. Euro.

Noch dieses Jahr soll ein Verwaltungsgebäude der stark expandierenden Gesellschaft direkt neben dem Cafe Del Sol in Hildesheim entstehen. Da gute, mit dem System und der Marke bereits vertraute Führungskräfte das A & O schnellen Wachstums sind, enthält die neue Deutschlandzentrale auch einen kompletten Schulungstrakt. Alle neuen Betriebsleiter kommen aus den eigenen Reihen, man hat in den letzten zwölf Monaten sozusagen auf Vorrat Profis in der zweiten und dritten Führungsebene eingestellt, um für die Verdoppelung der Betriebezahl gut gerüstet zu sein.

www.cafedelsol.de

stats