McDonald’s Global

7 % comparable Sales-Plus im 1. Hj. 05

Die McDonald’s Corporation gab heute mit den Juni-Zahlen und den Daten des 2. Quartals auch die Halbjahresergebnisse 2005 bekannt.



Zuerst zu den so genannten Comparable Sales (Umsätze auf vergleichbaren Flächen): Sie betrugen für das System weltweit + 3,7 % (Vj.: + 8,5 %). Einmal mehr sind die Werte am besten im Mutterland USA: + 5,0 % (+ 11,5 %). Europa meldet ein kleines Plus von 1,3 % (Vj.: 4,0 %). Der Rest der Welt: + 3,4 % (+ 7,2 %).



Das 2. Quartal war praktisch überall schlechter als die ersten 3 Monate. Europa beispielsweise muss im 2. Quartal ein Minus von 0,3 % bilanzieren.



Jetzt zu den so genannten Systemwide Sales, will heißen: inklusive Expansion. Und da schauen wir uns das Ganze unter den Vorzeichen „constant currency“ (= ohne Wechselkursschwankungen) an.



McDonald’s Global im 1. Halbjahr 2005: + 4,8 %.

USA + 5,7 %.

Europa + 2,8 %.

Der Rest der Welt + 4,8 %.



Für den europäischen Markt im 2. Quartal heißt es in dem Statement aus Oak Brook: „Positive Performance in Frankreich und Deutschland war zum Teil überlagert durch weiterhin Weakness in Großbritannien. Der Fokus liegt voll darauf, dass das Restauranterlebnis der Gäste verbessert wird. Im Détail: besserer Service, schmackhafteres Essen, größere Angebotsvielfalt und ein noch besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.“



Man setzt auf die Fähigkeit des neuen europäischen Präsidenten, Denis Hennequin, das Geschäft quer durch Europa wieder stabil in den positiven Bereich zu bekommen.



Für das US-Business werden hervorgehoben: Neueinführung eines Fruit & Walnut Salad, längere Sommeröffnungszeiten in vielen Restaurants, neue Premium Chicken Sandwiches ab August 05.



www.mcdonalds.com

stats