Heide-Park Soltau

Ab Juni mit Themenhotel


Für die Saison 2007 wartet der Heide-Park Soltau mit spektakulären Neuheiten auf: Nicht nur die schnellste Achterbahn Deutschland wartet auf ihre Tempo-begeisterten Fans, sondern auch das erste Themenhotel in einem norddeutschen Freizeitpark: ’Port Royal’, die gigantische Piratenburg im ’Holland-Dorf’, soll ab Juni 2007 vor allem Familien, aber auch Tagungsgäste und Erlebnisreisende mit einem ganz besonderen Angebot ansprechen.

Die Investition von mehr als 20 Mio € ist für Parkchef Hannes W. Mairinger „ein Meilenstein in der 28jährigen Geschichte des Heide-Parks“. ’Port Royal’wird L-förmig an die Fassade des Holland-Dorfes angebaut. „Dadurch ist eine ideale Zufahrt zum Hotel wie auch eine direkte Anbindung an den Park möglich“ so Mairinger. Das Hotel selbst wird mit 170 thematisierten familienfreundlichen 4-Bett-Zimmern, davon einige VIP-Suiten, ausgestattet sein. Es bietet seinen Gästen ein Buffetrestaurant für Frühstück, Businesslunch und Abendbuffet, eine themengestaltete Seefahrer- und Piraten-Bar, ein kleines à la carte- Restaurant, teilbare Konferenzräume, einen Marktplatz mit Innen- und Außenbühne, einen Bahnhof des ’Heide-Park-Express’ im Hotel und einen direkten Zugang zum und Eingang vom Park.

Maßgeblich zur kreativen Gestaltung des auf einer Grundfläche von 14.000 qm entstehenden Hotels beigetragen haben übrigens die Tussauds-Studios in London.

„Wir wollen der Eventpark in Norddeutschland für Unternehmen werden“ umschreibt Mairinger ein hohes Ziel des Heide-Parks für die Zukunft. „Wir möchten durch den Hotelneubau Kurzurlauber aus ganz Deutschland und aus den angrenzenden Nachbarstaaten ansprechen.“ Diese Urlaubsform sei eine der wenigen Wachstumssparten in der Zukunft. „Wir erschließen so für uns neue Gästegruppen, lasten den Park noch besser und konsequenter aus, erhöhen die Verweildauer der Besucher und verbessern schließlich die touristische Situation der Lüneburger Heide.“

Das Hotel soll auch an den Adventswochenenden und Weihnachten/Silvester 2007 ein Gästeprogramm anbieten. Damit wird es die erste Winteröffnung des Heide-Park überhaupt geben. „Wir streben an, ’Port Royal’ einmal ganzjährig zu öffnen“ sagt Mairinger weiter.
www.heide-park.de



stats