Europa-Park

Achterbahn-Restaurant FoodLoop ausgezeichnet

Das weltweit erste Loopingrestaurant FoodLoop im Europa-Park erhielt in Los Angeles den THEA Award in der Kategorie Gastronomie. Die 'Themed Entertainment Association' verlieh in diesem Jahr bereits zum 18. Mal Preise für besondere Errungenschaften im Bereich Entertainment. „Die gelungene Verbindung von Achterbahnen und Gastronomie ermöglicht eine ganz neue Wahrnehmung von kulinarischen Köstlichkeiten und somit ein besonderes Erlebnis für die Gäste“, heißt es in der Urteilsbegründung. „Im FoodLoop hat das Essen so viel Spaß wie die Gäste selbst.“

Im FoodLoop steht der Kochtopf kopf. Glänzende Edelstahlschienen winden sich von der oberen Etage durch den Raum, um zielgenau an den Tischen anzukommen. Töpfe und Flaschen sausen um enge Kurven und steuern in spektakulären Fahrfiguren geradewegs auf die Gäste zu. Seit der Eröffnung 2011 erfreut sich das Restaurant im Herzen des Europa-Park großer Beliebtheit bei den Besuchern. Thomas Mack: “Es freut uns natürlich ganz besonders, dass unsere Idee so großen Anklang bei den Gästen findet. Die Auszeichnung ist nun ein Beweis dafür, dass wir mit diesem neuen Konzept einen richtigen Schritt gemacht haben. Wo passt die Verschmelzung von Restaurant und Achterbahn besser als im Europa-Park?“

Auch zahlreiche prominente Gäste überzeugten sich bereits selbst. Neben Reiner Calmund, Uwe Ochsenknecht und Ingo Lenßen kam zuletzt der 'Koch des Jahrhunderts' Eckart Witzigmann ins FoodLoop: „Ein solches Konzept beeindruckt mich, es ist einfach toll umgesetzt“, schwärmte der Fachmann.
www.europapark.com

stats