Achat

Airport-Hotel in München im Portfolio

Strategisches Wachstum lautet die Devise bei den Achat Hotels Deutschland, Hockenheim. So hat die Hotelgruppe Anfang November das Drei-Sterne Amadeus Hotel in Neufahrn übernommen. Das 131-Zimmer-Haus firmiert künftig als Achat Hotel Airport-München. "Der abgeschlossene Betreibervertrag steht im Kontext unserer Wachstumsstrategie im Bereich Airport- und Tagungshotels", so Achat-Geschäftsführer Wilhelm Kotter. Gastronomisch bietet das Achat Hotel Airport-München das Restaurant "Mozart Stubn" mit regionaler und internationaler Küche. Darüber hinaus stehen sechs Veranstaltungsräume für bis zu 180 Personen, Sauna, Solarium und Indoor-Golfanlage zur Verfügung. Für die Leitung des Hauses zeichnen vorerst der Achat-Operationsmanager Klaus Schuchardt und der bisherige Achat-Teammanager in der Rhein-Main-Region, Carsten Ragnit, verantwortlich. Ohne die jüngeren Übernahmen peilt die Achat Hotelgruppe im laufenden Geschäftsjahr einen Jahresnettoumsatz in Höhe von über 23 Millionen Euro an, eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr von rund 20 Prozent.

stats