HACCP

Akademie Fresenius schult gemäß IFS 5

Seit dem 1. Januar 2008 ist der neue International Food Standard (IFS) gültig. Diese aktuelle Version 5 beinhaltet zahlreiche Änderungen für Unternehmen der Lebensmittelindustrie. Auch wenn bei den Produzenten seit Jahren erfolgreich ein HACCP-Konzept im Rahmen des Qualitätsmanagements umgesetzt wird, sieht IFS 5 trotzdem den regelmäßigen Nachweis von Fachkenntnissen in Bezug auf HACCP vor. HACCP ist die verbindliche Hygiene-Richtlinie für alle Betriebe in der EU, die Lebensmittel verpacken, verkaufen, herstellen, zubereiten, lagern, befördern, verteilen oder behandeln. Zu den neuen Standards in der Lebensmittelhygiene bietet die Akademie Fresenius je eintägige Schulungen für HACCP-Teammitglieder an, die zum Nachweis der erforderlichen Kenntnisse dient. Die nächsten termine: 24. Juli in Vlotho/Ostwestfalen und 8. Juli in Mainz. Als Referenten treten an:
  • Heino Fangmann, Leiter der Zertifizierungsstelle Meat & Food Managementsystems der SGS Institut Fresenius GmbH in Taunusstein
  • Martina Gernet, Oecotrophologin und ehemalige Qualitätsmanagementbeauftragte einer Winzergenossenschaft, Hygiene- und IFS-Auditorin der SGS Institut Fresenius GmbH
  • Dr. Helga Hippe – Lebensmittelchemikerin, ehemalige Sachverständige in der Lebensmittelüberwachung des Untersuchungsamtes, Leiterin und amtliche Gegengutachterin in einem Labor für Lebensmitteluntersuchungen. IFS- und BRC- Auditorin der SGS Institut Fresenius GmbH.
Das komplette Programm finden Interessierte im Internet: www.akademie-fresenius.de


stats