Karlsruhe

Alex ist neue Gastro-Visitenkarte am Stephanplatz

Mitchells & Butlers Germany eröffnete kurz vor Weihnachten ihr erstes Alex-Lokal in Karlsruhe und erweiterte damit das Netz des Ganztagesgastronomie-Konzepts auf bundesweit 37 Betriebe. Rund 1,4 Millionen Euro hat der britische Großgastronom in den Innenausbau des Betriebes im neobarocken, denkmalgeschützten Gebäude der früheren Reichspost investiert.

Die Errichtung des Alex fand im Zuge eines Redesigns des Post Galerie Shopping- und Erlebniszentrums statt und hatte die Schaffung einer stimmigen Synthese aus nostalgischem Charme, zeitgemäßem Design und einem offenen Ambiente zum Ziel. Denn als neues, aufmerksamkeitsstarkes Entrée erfolgt der Zugang zur Galerie vom Stephanplatz aus nun direkt durch das Alex.
 
Das Restaurant bietet den Besuchern der Post Galerie auf über 250 qm Innenfläche einen emotionalen Treffpunkt vor oder nach dem Shopping. Hier und auf der großen beschirmten Außenfläche mit über 500 Sitzgelegenheiten, die bis Anfang März 2012 fertig gestellt werden soll, wird Sehen und Gesehenwerden groß geschrieben, steht die Kommunikation im Fokus – entweder direkt am Durchgangs-Boulevard oder in einer loungig-ruhigen Ecke.
Durch die von drei bis sieben Metern variierende Raumhöhe erhalten die einzelnen Bar-, Bistro-, Restaurant-, Kneipen-, Lounge- oder Café-Bereiche ganz individuelle Noten. Grüner Eyecatcher und Balsam für die Seele ist eine zehn qm große 'lebende Wand' aus Grünpflanzen, die als Raumteiler eingesetzt wird. Dem Trend nach mehr Kommunikation, Emotion und Transparenz folgt das Herzstück des Restaurants, die komplett einsehbare Küche. Hier werden hinter einem 20 m langen Tresen die Gerichte – vom Burger bis zur Pasta, vom Sandwich bis zum Salat – vor den Augen der Gäste frisch zubereitet, wie auch ein täglich wechselndes, badisches Überraschungsgericht zum kleinen Preis. Aus einem Bäckerofen im Thekenbereich wird das Alex-Frühstücksbuffet aus gut 120 verschiedenen Produkten mit frischen Backwaren bereichert. 

Neben den Outlets im Hamburger Alsterpavillon, im Berliner Sony-Center, in der Bremer Waterfront und dem Münchner Bürklein-Bahnhof "hat das neue Karlsruher Alex Flaggschiffcharakter", so Bernd Riegger, Deutschland-Chef der Kette. "Die Verbindung zu einem Lifestyle-orientierten Shoppingcenter wie der Post Galerie, die unmittelbare Nähe der Kaiserstraße als Haupteinkaufsmeile und dem wichtigen Nachtleben-Zentrum am Europaplatz ist für unser Ganztageskonzept optimal."

www.alexgastro.de


stats