Micros

All-in-one-Lösung für erfolgreiches Verpflegungsmanagement

Optimale Prozesse und fein abgestimmte Lösungen sind überall dort vonnöten, wo es gilt, hohen Ansprüchen an Gastservice, Produktivität und Professionalität bei gleichzeitig massivem Zeit- und Kostendruck gerecht zu werden: wachsende Herausforderung für den Foodservice-Sektor generell, doch  insbesondere für die Gemeinschaftsgastronomie.


Im Zeitalter von RFID, Common Smartcard-Strukturen und modularen Managementsystemen steht mit der neuen Micros Catering Solution und der microsCard als ihrem administrativem Herzstück nun eine integrierte Lösung zur Verfügung, die  Unternehmen der Gemeinschaftsverpflegung hierin unterstützt.

Das All-in-One-Konzept für erfolgreiches Verpflegungsmanagement bietet alle Komponenten für eine zentrale, integrierte Unternehmenslösung aus einer Hand: von der integrierten Transponderkarte für den bargeldlosen Zahlungsverkehr über die Verwaltung von Zugangsrechten und Guthaben bis zu leistungsstarken, intuitiven Lösungen für POS, Warenwirtschaft und Reporting.
Dreh- und Angelpunkt ist das Kartensystem, über welches alle operativen Abläufe kontrolliert und administriert werden.

Technologisch ausgefeilt, besticht die  Micros Catering Solution durch attraktive Betriebsmodelle im Einklang mit der ’Pay what you use‘- Philosophie von Micros.
Unkomplizierte Inbetriebnahme versteht sich ebenso wie ein ’smarter‘ Übergang von bereits bestehenden Umgebungen dank der microsCard von selbst. Diese ist mit RFID-basierter  Kartenstruktur ausgestattet. Die Technologie erlaubt, mit ein und derselben Karte weitere Nutzungsrechte zu verbinden wie Türöffnung, Einlass in spezielle Betriebsbereiche oder Warenbezug an Automaten.



Zu den Kernmodulen der Catering Solution zählt neben der microsCard auch mymicros.net: Das  Datawarehouse bündelt und speichert alle zur Verfügung stehenden Daten für ein aussagekräftiges Berichtswesen.

Sowie das zentral gehostete POS-System Micros Simphony: Die offene SaaS-Lösung kann individuell angepasst werden und eignet sich für Konzepte von zwei bis zehntausend Kassen.
Zum erweiterten Ausbau stehen zusätzliche Module zur Verfügung wie das modulare Managementsystem Micros MMS oder ergänzende Hardware wie Auflade-Terminals oder Automaten.



Der gesamte Artikel als 06_Micros2012.13_final.06.indd_AS.pdf


Fon 02132.137-600
Fax 02131.137-310
sgrafe-storo@micros.com

www.micros-fidelio.de

stats