Audi Forum Ingolstadt

Aloha Spirit – Hawaii-Menü von Meisterkoch Alan Wong im Restaurant Avus

Mal ehrlich: Wem fällt zu hawaiianischer Küche auf Anhieb viel mehr ein als das 50er-Jahre-Relikt Toast Hawaii – allenfalls noch Ananas und Seafood satt? In der Audi-Hochburg Ingolstadt konnten sich Gäste des Restaurants Avus fine dining im Audi Forum an drei Abenden im Oktober nach Herzenslust mit moderner hawaiianischer Küche vertraut machen. Und zwar gleich auf allerfeinstem Niveau – eine höchst empfehlenswerte Entdeckung. Die Kochkunst von Hawaii ist geprägt durch die Einflüsse verschiedenster Ethno-Küchen, mitgebracht von Einwanderern aus diversen Regionen Asiens, aus Europa und der Neuen Welt. Eine einzigartige Multi-Kulti-Tradition, eine ‚authentische’ Fusionküche. Kein Kunstprodukt weitgereister Kochkünstler, sondern gleichsam auf dem Feld entstanden - beim gemeinsamen Essen der Landarbeiter, so schildert es ein Mitglied der Equipe von Starkoch Alan Wong. Der hoch dekorierte Küchenchef, Gastronom (u.a. The Hulalai Grille im Hulalai Resort, Kona, und Alan Wong’s Restaurant, Honolulu – vom Gourmet Magazine 2006 auf Rang 8 unter den 50 besten Restaurants Amerikas platziert), Buchautor und Mitbegründer der Hawaii Regional Cuisine kam im Rahmen der Eventserie ‚Meisterköche zu Gast’ nach Ingolstadt. Wongs Küche: ein aufregendes Amalgam aus heimischer Kochkultur und ethnischen Einflüssen von China, Japan und Korea bis Portugal und Puerto Rico. Klassische Techniken der gehobenen Küche kombiniert mit lokalen Zutaten und Rezepturen. Das liest sich dann beispielsweise so: Gänsestopfleber ‚Li Hing Mui’ an Chutney aus Bananen, Ananas und Macademianüssen. Oder: In Butter pochierter Hummer und Abalone an grünem Zwiebelöl, Eryngi Pilzen und Thunfischstreifen. Oder: Filet vom Loup de Mer unter der Ingwerkruste mit Kartoffelmousse, Senfkraut, Won Bok und Erdnussölfumet. Dies und mehr addierte sich beim Event ‚A Taste of Hawaii mit Alan Wong’, drei Abende lang im Avus fine dining zelebriert, zu einem sechsgängigen Menüerlebnis für südsee-süchtige Gourmets. Die Eventserie ‚Meisterköche zu Gast’ wurde 2006 gestartet und holt in lockerer Folge renommierte Namen in die Avus-Küche: 2007 kamen Denis Feix – die ‚Entdeckung des Jahres 2007’ – sowie Otto Fehrenbacher. Profilierungs-Highlight für das Fine Dining Restaurant (operated by Mövenpick), das sich auch ansonsten mit zahlreichen kulinarischen Aktionen dem Ingolstädter Publikum als kulinarische Top-Adresse in Town empfiehlt. „Wir beschränken uns keineswegs auf die Zielgruppe Audi-Management & Co.“, betont Christian Surrow, seit 2003 Gesamtküchenchef Audi Ingolstadt. Im Jahr 2007 übrigens sah das Fine Dining-Restaurant gut 33.000 Gäste. Rd. 200.000 kamen ins Marktrestaurant (in Kooperation mit Mövenpick/Marché), nebst Café und Bar/Lounge ebenfalls im Audi-Forum angesiedelt – davon knapp 40 % Fahrzeugabholer. Gewichtigstes Aktionsfeld von Surrow ist allerdings die Mitarbeitergastronomie. Täglich werden heute in Ingolstadt 9.000 Essen ausgegeben, die To-Go-Angebote in 24 SB-Märkten auf dem Audi-Gelände mitgerechnet. Das entspricht einer stattlichen Steigerung von fast 100 % binnen 6 Jahren. „Dass wir mittags inzwischen einen Stuhlumschlag von bis zu 4 x erzielen, verdankt sich unserer strikten Qualitätsorientierung und einem unwiderstehlichen Preis-/Leistungsverhältnis“, ist Surrow überzeugt. Der 43-Jährige erfreut die Audi-Belegschaft schon mal mit Schmankerln wie einem halben Hummer – kalkulatorisch ein Nullsummenspiel, doch motivatorisch höchst gewinnträchtig. www.audi.de Redaktion food-service Avus fine dining, Hawaii Regional Cuisine, Meisterköche zu Gast, The Hulalai Grille, Alan Wong’s Restaurant, Honolulu, Denis Feix, Otto Fehrenbacher, Christian Surrow, Mövenpick, Marché


stats