Play Off Holding

Am Airport Berlin Brandenburg mit 'ick bin ein Berliner'

Mit der Eröffnung des neuen Flughafens Berlin Brandenburg am 3. Juni 2012 startet auch das neue Barkonzept 'ick bin ein Berliner' der Play Off Holding. Das eigens für den Airport-Standort entwickelte Konzept setzt das Thema Berlin atmosphärisch und gastronomisch mit klarem Fokus auf typische Produkte und Berliner Pilsner in Szene.

„Die Bar ist das Spiegelbild unserer Stadt. Sie gibt jedem Gast ein Stück Berlin mit auf die Reise“, beschreibt Geschäftsführer Maik 'Karlo' Karlstedt die Idee. Mit ihrer offenen Bauweise ist die Bierbar als kommunikativer Treffpunkt in der so genannten Marktstraße direkt hinter den Sicherheitskontrollen konzipiert. Das Design greift Motive von emotional aufgeladenen Ereignissen, von markanten Bauwerken und berühmten Persönlichkeiten auf, das Angebot konzentriert sich auf Pils und Currywurst.

Partner bei der gastronomischen Umsetzung sind Berliner Pilsner und Optimahl Catering, bei Design und Namensgebung die Lietzenburger Restaurant KG. „Das Konzept vereint die Aspekte, die die Menschen an Berlin lieben: Es ist jung, dynamisch, selbstbewusst und trotzdem altbewährt“, schwärmt Hauptstadt-Fan Karlstedt. Seine Play Off Holding mit Sitz in Berlin hat seit 1994 elf Gastronomiebetriebe unter verschiedenen Labels mit heute über 250 Mitarbeitern eröffnet. Schwerpunkt der Gruppe ist die Expansion und Weiterentwicklung des American Sports Bar-Konzepts 'Play Off' - mit sieben Betrieben in Berlin, Braunschweig, Dresden, Wolfsburg und Hannover vertreten.

Den Flughafen Berlin Brandenburg werden täglich bis zu 27 Millionen Flugreisende passieren.

www.ickbineinberliner.com

www.play-off.tv

stats