Education

Aramark verpflegt 2.400 Schüler in Balingen

Aramark verantwortet ab September 2008 das Schulcatering für das renommierte Schulzentrum Längenfeld im baden-württembergischen Balingen. In der lichtdurchfluteten neuen Mensa können rund 2.400 Schüler, Lehrer, Eltern und Gäste bald vielfältige und ausgewogene Menüs genießen. Eine Trinkwasserinsel komplettiert das Cateringangebot in dem 250 Plätze umfassenden Neubau. Bei der Menüentwicklung für Kinder und Jugendliche richtet sich Aramark nach optimiX, dem Konzept der „Optimierten Mischkost“ – entwickelt vom Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE), Dortmund. Die vollwertige Ernährung sorgt für die optimale geistige und körperliche Fitness. Die Anmeldung zum täglichen Mittagessen ist so einfach wie innovativ: Bis 8.30 Uhr können sich die Schüler an speziellen Terminals oder via Internet für ein Menü entscheiden. Der Caterer rechnet mit rund 450 Gästen pro Tag. Darüber hinaus beliefert man aus der schuleigenen Küche in Längenfeld auch das Schulzentrum Buhren in Frommern mit 60 Speisen. Die Stadt Balingen bezuschusst das gesunde Mittagsangebot in beiden Schulzentren mit je 0,40 Euro pro Speise. Kinder aus sozial schwächeren Familien zahlen generell 1,00 Euro pro Mittagsmenü. Für alle anderen Kinder gilt folgende Preisvereinbarung: Portionen für Grundschüler kosten 2,00 Euro, normale Portionen maximal 2,80 Euro und ein Salatteller mit Brot 3,00 Euro. Lehrer, Eltern und weitere Gäste zahlen für jede Speise 3,95 Euro.


stats