Coa

Asian Feel-Good-Food im MyZeil-Shopping-Center

Mit der Eröffnung des MyZeil Einkaufszentrums mitten in der Frankfurter Innenstadt fällt am 26. Februar auch der Startschuss für den fünften coa-Betrieb (210 qm) – bereits der dritte in der Finanzmetropole, zwei weitere stehen in Mannheim und Wuppertal. Auf insgesamt 90 Innen- und 60 überdachten Freiflächenplätzen können sich die hungrigen Einkäufer im 4. Stock, dem Gastro-Boulevard des neuen Shopping-Centers, mit Dim Sum, asiatischen Suppen, Salat, Fingerfood und Curries verwöhnen lassen. Neu im Sortiment: hausgemachte Wraps, Desserts und Lassies. Die Betreiber, Alexander und Constantin von Bienenstamm, setzten auf sichtbare Frische: Wer beim Essen einen Blick auf die Vor- und Zubereitung der Speisen werfen möchte, nimmt am besten auf den Stühlen an der tiefer gezogenen Küche Platz. Hier werden auch die frisch hergestellten Dim Sum vor den Augen des Gastes auf den Punkt gegart. Die Rohprodukte lagern für jedermann sichtbar im verglasten Kühlhaus. Für das jüngste Kind der Kette wurden Lichtkonzept und Wandgestaltung überarbeitet. Man blieb aber den warmen Rot- und Grün-Tönen sowie klaren Linen treu. Coa Nr. 5 wird sieben Tage die Woche von 11 bis 23 Uhr öffnen. Die 15 mehrheitlich asiatischen Mitarbeiter (7 VZ, 8 TZ) werden also in zwei Schichten im Einsatz sein. Erwarteter Durchschnittsbon im neuen Store: 9,50 € bei einer Umsatzverteilung von voraussichtlich 70 % Food und 30 % Beverages. Alle drei Frankfurter Betriebe zusammengenommen rechnen die Betreiber mit 1.200 Gästen/Tag. www.coa.as Redaktion food-service coa, Asian Feel-Good-Food, Fast Casual, Systemgastronomie, Asiatisch, Shopping-Center, MyZeil, Frankfurt


stats