food-service Ausgabe 1_2012

Aus- und Rückblick, Kochlöffel feiert 50. Jubiläum, F&B im Karneval

Die erste food-service-Ausgabe des neuen Jahres ist unterwegs zu ihren Lesern. Highlights im Januar-Heft: unsere alljährliche Profi-Befragung zum Jahreswechsel, Porträt zum 50. Jubiläum von Kochlöffel und Blick aufs F&B-Programm bei Karnevals-Events – sowie unsere traditionelle Promotion zum Jahresauftakt: Stars 2011/2012.
Branchenbefragung zum Jahreswechsel: Erstmals zusammengefasst präsentieren wir die Bilanz 2011 und den Ausblick auf 2012. Im Rückblick hat das vergangene Jahr die hochgesteckten Erwartungen der rd. 100 Befragten unserer Jahresendumfrage hochgradig erfüllt und besonders bei Umsatz und Ertrag sogar deutlich übertroffen, 30 bzw. 23 % der Befragten sagen dies. Deutlich verhaltener die Erwartungen ans junge Jahr. Man rechnet mit höchst volatilen Verhältnissen, beim Ausblick kommen besonders Gesamtwirtschaft und politischer Rahmen schlecht weg: Hier erwarten nur 30 bzw. 12 % der Befragten eine gute bis sehr gute Entwicklung.

Stabile Verhältnisse, strategische Bedachtsamkeit: Darauf baut Kochlöffel seit langem. Die heimische Quickservice-Marke blickt auf 50 Jahre Historie zurück – angetreten, den klassischen deutschen Imbiss zu modernisieren und zu professionalisieren, zählt die Kette, inzwischen geführt von Mitbegründerin Martha van den Berg sowie deren Tochter Julia Hessler und Ehemann Torsten, heute rd. 90 Outlets hierzulande. Die richtige Balance von Tradition und Innovation, Bewahren und Erneuern – für das Führungstrio ein zentrales Thema.

Tradition regiert während der fünften Jahreszeit – im Karnevalsgeschäft verkaufen Halver Hahn und Mainzer Rippchen am besten. Kölsch und Rheinhessenweine machen auf der Getränkeseite das Rennen, das Nachsehen haben Fancy Drinks. Erkenntnisse zum F&B-Business in der närrischen Saison: vier Fallstudien aus Hochburgen von Karneval und Fastnacht.

Und gleich nochmals geht es in dieser Ausgabe ums Event-Geschäft: erfolgreiche Kundenansprache im Visier. Individuell und maßgeschneidert, gedruckt oder online? Event-Caterer leben von der Darstellung. Auch der Selbstdarstellung. Auf welchen medialen Wegen man sich bei welcher Klientel am besten präsentiert, wollten wir von bedeutenden Playern des Sektors wissen.

Lange Wege bis ins 7. Stockwerk: Da braucht es enorme Magnetwirkung, um Gäste so weit nach oben zu locken. Das im September eröffnete Restaurant Leonhard’s in der Galeria Kaufhof an der Frankfurter Hauptwache kann sich rühmen, in der Spitze bis zu 5.000 Kunden zu zählen – dank eines konsequent umgesetzten Frischekonzepts und ausgesprochen gelungenen Ambientes, tolle Terrasse inklusive. Neuausrichtung gelungen – ein Bericht nach 100 Tagen.

Erfolgsmeldung auch von Hans Fux. „Die Krise liegt hinter uns“, so der Subway-Mann an der Spitze der D-A-CH-Länder. In unserem Exklusiv-Interview nimmt Fux Stellung zu den Entwicklungen der vergangenen zwei Jahre – definitiv keine Zeit für die Marke hierzulande. Inzwischen geht es wieder aufwärts, für das nächste Jahr ist Fux optimistisch.
Und wieder heißt es: Deutschland sucht die Superstars! Wie stets im Januar präsentieren sich in unserer Stars-Promotion Produkt-Heros und Nachwuchs-Talente aus der Vorstufe - und werben um die Gunst der Branche.

Lohnend sodann: Besuch in Westfield Stratford City, Londons neuem F&B-Mekka. Die jüngste europäische Benchmark-Adresse in Sachen innerstädtische Shopping-Center wartet mit überaus starkem gastronomischem Besatz auf. In der Serie Dialoge diesmal: Karin Tischer, Food-Spezialistin, Trend-Expertin, Marketingfachfrau und Querdenkerin. Außerdem: Wie das Schweizer QSR-Konzept Swiss Break das Abendgeschäft stärkt. Was die Modernisierungsoffensive der Foodservice-Einheiten in Esso Tankstellen bewirkt. Und was es mit Bubble Tea auf sich hat – dem besonders bei Teenies beliebten Gute-Laune-Drink aus Fernost. Die Zahl der Anbieter in deutschen Großstädten wächst rasant, wie unser Bericht belegt.

Hier die komplette Inhaltsangabe fs01_004_005_Inhalt.pdf

Wer kein Abonnent ist und sich für diese Ausgabe von food-service interessiert, der kann bei Petra Petrasch ein Einzelexemplar bestellen – kostenlos: 069/7595-1973, petra.petrasch@dfv.de



stats