Frankfurt

Aus Central Park wird Long Island City Lounge

Die Metamorphose ist vollzogen: Nach knapp dreimonatiger Umbauphase präsentiert sich das ehemalige Central Park ab dem 12. Oktober als luftiger Ganzjahres-Szenespot mit vielen maritimen Anleihen. Neu ist nicht nur die räumliche Gestaltung, sondern auch der Name der Location in Mainhattans Innenstadt: Die Long Island City Lounge im Basement des Parkhauses Börse greift konsequent das Konzept der im Mai eröffneten Long Island Summer Lounge auf dem Oberdeck des Gebäudes auf.

„Wir möchten unsere Gäste in extravagantem, komfortablem Ambiente und auf hohem Niveau rund um die Uhr verwöhnen”, so Inhaber Nikos Gatzias über sein neuestes Projekt: eine Lounge im Stil der 30er Jahre mit einem Gentlemens´s Room und großzügigem Dining-Bereich mit 150 Sitzplätzen. Das Design gehorcht der Leitlinie ’Yachting & Retro’. Sprich, moderne Klassik trifft auf üppige Barockelemente wie riesige Kronleuchter und Spiegel mit Goldrahmen. Die schlichten, aber stilvollen Teakholzmöbel wurden maßangefertigt und in ein individuelles Licht- und Soundkonzept eingebettet.

In der Küche führt Philipp Stohl Regie. Er hat bereits in renommierten Frankfurter Restaurants gekocht, darunter der Fine-Dining-Tempel ’Emma Metzler’. Die Karte der Long Island City Lounge verspricht Klassisches als auch mit Experimentierfreude zubereitete Steak- und Fischkreationen, Hummer, homemade Burger, Salate sowie vegetarische Gerichte. Das Besondere daran: Gäste können sich nach dem Baukastenprinzip ihr Wunschmenü zusammenstellen.

www.longislandcitylounge.de


stats