Woyton

Ausbildungsoffensive

Seit 1999 ist die Ausbildung zum Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie fester Bestandteil bei der Coffeebar-Kette Woyton mit derzeit 7 Shops in Düsseldorf.



Besonders: Obgleich Woyton nur ein relativ kleiner ‘Ausbilder‘ ist, hat man kürzlich ein eigenes Trainings-Center gegründet, in dem den Azubis vorab wichtige Grundlagen in Hygienelehre, Gästekommunikation und Warenwirtschaft vermittelt werden. Das anschließend durch Berufsschule und in der Praxis erlernte Wissen lässt sich problemlos mit den Inhalten verbinden und ermöglicht dem Auszubildenden eigenverantwortliches Arbeiten. "Zur Zeit haben wir sieben Auszubildende, von denen eine fertig ausgelernt und zunächst die Filialleitung in einem unserer Betriebe übernommen hat", so Christian Niemeyer, Woyton Unternehmenskommunikation. "Sie möchte sich jedoch für unser Unternehmen weiter qualifizieren und studiert Handelsmanagement", so Niemeyer weiter. Auszubildenden mit Abitur bietet Woyton sogar ab dem kommenden Semester die Möglichkeit, ihre Ausbildung mit einem Studium zu verbinden. Bei wöchentlich drei Tagen Praxis im Unternehmen und zwei Tagen Universität, erreiche man sein Ausbildungsziel nach 7 Semestern. Derzeit nehmen zwei Auszubildende diese Möglichkeit wahr.



Generell spielen Noten für Niemeyer nur eine untergeordnete Rolle: "Kommunikationsgeschick ist viel mehr gefragt als hervorragende schulische Noten. Bewerben kann sich jeder, der gerne mit Menschen umgeht und ein sicheres Auftreten hat. Die Beherrschung der englischen Sprache ist von Vorteil." Wie viele Auszubildende Woyton nächstes Jahr einstellen möchte, ist noch unklar. "Plätze sind auf jeden Fall noch frei." Das Unternehmen will auch in den nächsten Jahren weiter expandieren. Genaue Zahlen werden - wie auch für den Umsatz - allerdings nicht genannt.



Bewerben kann man sich unter www.woyton.de, Rubrik ‘Unter Uns‘, schriftliche Bewerbungen an: Woyton Trainings-Center Stadttor 1, 40219 Düsseldorf
stats