Wöllhaf

Ausbildungszertifikat für großes Engagement

Tolle Auszeichnung für das Unternehmen Wöllhaf: Die Bundesagentur für Arbeit ehrte Firmenchef Claus Wöllhaf mit ihrem Ausbildungszertifikat für sein vorbildliches Engagement bei der Ausbildung jungen Menschen. „Das Unternehmen bemüht sich sehr um seine Auszubildenden und bietet darüber hinaus besonders gute Aufstiegs- und Weiterbildungschancen", sagte Erich Klauser, Leiter des Arbeitgeber-Services der Agentur im Terminal 1 des Airport Stuttgart.
Als einer der führenden Dienstleistungsanbieter auf deutschen Flughäfen beschäftigt Wöllhaf bundesweit mehr als 500 Mitarbeiter, darunter derzeit 73 Auszubildende in sieben Berufen. Eine Azubi-Quote, die weit über dem Durchschnitt liegt und mit Claus Wöllhaf ganz bewusst ein Zeichen gegen die Jugendarbeitslosigkeit setzt.

Wöllhaf bietet seinen Azubis (Fachleute für Systemgastronomie, Köche, kaufleute für Bürokommunikation, Bürokaufleute, Veranstaltungskaufleute und Einzelhandelskaufleute) weit mehr als die übliche betriebliche Ausbildung in Verbindung mit der Berufsschule. Christina Maier, Mitglieder der Wöllhaf-Geschäftsleitung und zuständig für die Azubis: „Wir organisieren regelmäßig Fortbildungsmaßnahmen, bei denen unsere Auszubildenden ihr theoretisches und praktisches Wissen vertiefen und erweitern können." Darüber hinaus erhalten Azubis die Gelegenheit, verschiedenste Lebensmittel- und Hotelbetreibe zu besichtigen. Im Abschlussjahr werden ihnen dann während einer dreitägigen Fortbildungsreise mögliche weitere berufliche Chancen aufgezeigt.

„Aufgrund dieser intensiven Bemühungen um den nachwuchs schließen die Wöllhaf-Azubis ihre Ausbildung zumeist mit sehr guten Noten ab und erhalten somit auch gute Karrierechancen im Unternehmen", so Christina Maier. Wie zum Beispiel der Fachmann für Systemgastronomie, Patrick Wilson, der direkt nach seiner mit der Note 1 bestandenen Abschlussprüfung als stellvertretender Restaurantleiter im Burger King übernommen wurde. Mittlerweile ist er als Manager für die Multifunktionsbars am Stuttgarter Flughafen verantwortlich. Claus Wöllhaf: „Es macht mich immer sehr stolz, wenn unsere ehemaligen Auszubildenden solche vertrauensvollen Positionen übernehmen können."

Von den derzeit insgesamt 73 Wöllhaf-Auszubildenden sind 27 im ersten, 20 im zweiten und 26 im dritten Lehrjahr. Jeder zweite bleibt erfahrungsgemäß nach seiner Ausbildung im Unternehmen. Christina Maier: „Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass es richtig ist, in die Ausbildung junger Menschen zu investieren. Die heutigen Azubis sind unsere hochmotivierten Mitarbeiter von Morgen. 


Auf dem Bild: Freut sich über das Ausbil-dungszertifikat: Unternehmenschef Claus Wöllhaf mit seinen ehemali-gen Azubis und heutigen Managern Patrick Wilson (rechts) und Sandra Tandetzki (links) sowie Dorothee Schwarz-Biedermann und Erich Klauser von der Agentur für Arbeit (ganz links).


www.woellhaf-airport.de


stats