VDR

Ausland bei Geschäftsreisen im Fokus

Geschäftsreisen ins europäische Ausland nehmen stark zu, der Anteil von Interkontinentalreisen hat sich 2003 im Vergleich zu 2002 sogar verdoppelt. Die meisten Geschäftsreisen finden trotzdem nach wie vor im Inland statt. Das ergab die VDR-Geschäftsreiseanalyse 2004, die der Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) in Zusammenarbeit mit Bearing Point erstellt. "Als Ursachen für wachsende grenzüberschreitende Geschäftsreisetätigkeit sehen wir die Stärkung der Wirtschaftsbeziehungen zu den neuen EU-Mitgliedstaaten, die Verlagerung von Betriebsstätten ins Ausland und den Boom von Regionen wie beispielsweise China", so Michael Kirnberger, Präsident des VDR und Travel Manager der Merck KGaA. Der Auslandsanteil werde durch die zunehmende Globalisierung weiter wachsen, ist Kirnberger überzeugt. Der VDR empfiehlt Unternehmen daher, ihre teuren Flugreisen professionell zu managen, damit die Reisekosten nicht überhand nehmen. Die vollständigen Ergebnisse der Geschäftsreiseanalyse präsentiert der VDR anlässlich des 8. Tourismusgipfel des Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) am 20. September 2004 in Berlin.

stats