Starbucks

Ausschließlich 100 % Fairtrade-Espressogetränke

Ab sofort serviert Starbucks in allen Coffee Houses in Deutschland und Europa ausschließlich 100 % Fairtrade zertifizierte Espressogetränke. Durch die Umstellung werden die weltweiten Prämienzahlungen an Kaffeebauern um mehr als 2,6 Mio EUR pro Jahr ansteigen. Starbucks ist damit der weltweit größte Abnehmer von Fairtrade zertifiziertem Kaffee.

Starbucks verpflichtet sich mit dem Ausbau der Fairtrade-Kooperation und seinem Starbucks Shared Planet Programm zu nachhaltig angebautem und gerecht gehandeltem Kaffee. Im Jahr 2009 kaufte das Unternehmen fast 18 Mio. kg Fairtrade zertifizierten Kaffee ein – doppelt so viel wie im Vorjahr.

Trotz schwieriger wirtschaftlicher Zeiten blieben Verbraucher den ethischen Werten von Fairtrade verpflichtet, so Dieter Overath, Geschäftsführer der deutschen Fairtrade-Organisation, TransFair e.V. Die Kaffeebauern profitieren besonders von garantierten Mindestpreisen.

„Wir sind bereits seit langer Zeit sehr erfolgreich mit Starbucks verbunden und begrüßen die verstärkte Kooperation. Unsere Zusammenarbeit mit Fairtrade und Starbucks sorgt dafür, dass die Lebensumstände von mehr als 50.000 Menschen verbessert werden“, erläutert Carlos Vargas Leitón von Coopetarrazú, einer Vereinigung von 2.600 Bauern in Costa Rica, die einen Teil der Bohnen für den Starbucks Espresso Roast liefert.

Der Espresso Roast ist Basis für alle Espressogetränke bei Starbucks und trägt nun das Fairtrade-Siegel. Die Bohnen für diesen Kaffee stammen insbesondere aus Guatemala, Costa Rica und Peru. Die Anbaubetriebe in diesen Ländern werden die ersten sein, die von den Vorteilen der ausgebauten Kooperation profitieren. Zusätzliche Produzenten werden im weiteren Verlauf der Zusammenarbeit ebenfalls eingebunden.

Als Teil der Kooperation arbeiten Starbucks und Fairtrade zusammen, um gemeinsames Wissen und die besten Praktiken für einen nachhaltigen Kaffeeanbau und -handel in den Anbauländern zu vermitteln. So werden die Lebensumstände der Kaffeepflanzer weiter verbessert und die Verfügbarkeit von qualitativ hochwertigem Premiumkaffee sichergestellt.

Die Kooperation umfasst zudem Inspektionen der Anbaubetriebe, Programme zur Verbesserung der Kaffeequalität und der ökologischen Nachhaltigkeit sowie die Vermittlung von Darlehen an Kaffeebauern und Farmkooperativen.

http://www.starbucks.com/sharedplanet/de/#

stats