Leaders Club Award 2004

Auszeichnung für Brenner und Voglhaus

Sechs Konzepte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren nominiert. Allesamt innovative, wettbewerbsfähige und praktikable junge Gastronomie-Ideen, die noch keine zwei Jahre am Markt sein dürfen - im neuen Designhotel East in Hamburg ging’s am Abend des 3. November zur Sache.



Mehrere hundert geladene Gäste - Leaders Club-Mitglieder, Förderer und Sympathisanten - bewerteten Konzepte und Präsentationen der Unternehmer. Das Sieger-Votum erhielt mit großer Mehrheit das Brenner - Grill Pasta Bar in München. "Wir haben uns in den schwierigen Raum auf Anhieb verliebt", bekannte Gastronom & Hotelier Rudi Kull, gemeinsam mit Partner Albert Weinzierl Macher und Betreiber des dreiteiligen Konzeptes, das in die denkmalgeschützte Säulenhalle des Marstalls an der Maximilianstraße hineingebaut wurde. Entstanden ist ein wunderschön spannungs- und stimmungsvolles Ensemble aus Alt und Neu - Eyecatcher mit hohem Symbolwert und absolute Besonderheit: die offene Feuerstelle aus Naturstein mitten im Restaurant. Unkompliziert-kommunikativ, pur und anspruchsvoll die im Zeichen der Italianità antretende Küche, anziehend das Preis-/Leistungsverhältnis, enorm der Gästezuspruch: Das Brenner sieht heute im Schnitt 1.800 Gäste pro Tag.



Höchst individuell, höchst sympathisch und mit viel gedanklichem Tiefgang ausgestattet auch das zweite mit der Goldenen Palme 2004 ausgezeichnete Konzept: Voglhaus in Konstanz. Betreiberin (und Namensgeberin) Martina Vogl versteht das Kaffeehaus mit Selbstbedienung als Ort der Begegnung und der Diskussion - eröffnet 2002 in Ergänzung eines Fachgeschäftes für Wohnaccessoires mit integriertem Gastronomiebereich. Das Voglhaus besticht durch das Engagement der Unternehmerin und ihres Teams ebenso wie durch einfühlsames Genuss-Design. Der 60-Plätze-Betrieb (plus 30 Terrasse) offeriert neben Snacks und Getränken (Durchschnittsbon: 5 Euro) auch kreatives "Brainfood": Veranstaltungen & Vorträge zu Themen wie Morgenland-Abendland. Das Konzept kommt bestens an: Im Voglhaus erquicken sich Tag für Tag im Schnitt 290 Gäste.



Ebenfalls im Rennen um die Auszeichnung waren der Barysphär Foodclub, München; das Parkhotel Delta mit Delta Beach Lounge, Ascona/Schweiz; das Weinlokal Vin sur Vin, Stuttgart sowie das Entertainment-Center won - world of nightlife in Graz/Österreich.



In diesem Jahr wurde der Award zum 3. Mal vergeben. "Der Leaders Club will damit Innovation und Kreativität in der Branche unterstützen und jungen Nachwuchs-Gastronomen Mut zur Selbständigkeit machen", erläuterte Jürgen Straßer, Präsident des Zusammenschlusses mit rund 80 Mitgliedern aus mittelständischer Gastronomie und Zulieferindustrie.



Im Rahmen des Events wurden auch die Sieger des diesjährigen "Be a Bar Star"-Wettbewerbs ausgezeichnet - 140 Mitmacher hatten an der Nachwuchsförderungsaktion teilgenommen, 14 Finalisten shakten und mixten am Nachmittag des 3. Novembers um den Sieg. Es galt, in vorgegebener Zeit einen karibischen leichten Drink (Amateure) bzw. einen Fancy Drink (Profis) zu kreieren. Unter den Amateuren gewann eine Sie: die 22-jährige Maggy Essiz (Stadtpalais Celle), als bester Profi qualifizierte sich Nico Schenk, 25 Jahre jung (Show & Bartending Deutschland, Potsdam).

www.das-voglhaus.de, www.brennergrill.de, www.leadersclub.de

stats