Burger King

Axel Schwan jetzt EMEA-verantwortlich

Axel Schwan zeichnet ab sofort als Vice President, Marketing & Communications, EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) verantwortlich und wird in dieser Funktion die Marketing- und Kommunikationsaktivitäten für insgesamt 37 Länder in der Region betreuen. In seiner neuen Position berichtet er von der Burger King Hauptverwaltung EMEA in Zug/Schweiz aus an José Cil, President EMEA.

Axel Schwan startete seine Karriere bei der Marke Burger King im April 2011 als Marketing Director (DACH). „Während der vergangenen 15 Monate brachte er seine umfassenden Branchenkenntnisse gewinnbringend in der Region ein und entwickelte die Marke und deren Kommunikation erfolgreich weiter“, so die interne Message.  
  • Umfassende Marktanalysen
  • Innovative Ideen, wie z.B. die Merry Cheesemas-Promotion Ende 2011
  • Frischere Bildsprache in der Kommunikation
  • Verstärkter Fokus in allen Bereichen auf die Burger King USP – das Grillen
  • Ansprache neuer Zielgruppen, z.B. bei der an Frauen gerichteten Whopper Jr. Kampagne im April 2012
  • Umfassende Kommunikationsstrategie mit verstärkter Nutzung der neuen Medien, wie Facebook und der Burger King App
  • Erfolgreiche Kooperationen, wie z.B. mit ADAC, Pringles, Wrigley
Über die Nachfolge für die Position des Burger King Marketing Director DACH gibt es noch keine Information.

Schwans Berufsweg: Nach seinem Studium mit Auslandssemestern in Großbritannien und den USA begann Axel Schwan seine Karriere bei der Unilever Deutschland GmbH als Brand Manager für die Marke Knorr und wechselte nach drei Jahren zu Danone Deutschland. Als Marketing Manager war er dort für die Produkt- und Kommunikationsstrategie der Marken Dany Sahne und später auch bei Danone Waters für Volvic verantwortlich.

Vor dem Start bei Burger King im Frühjahr 2011 war er als Geschäftsführender Gesellschafter bei der familieneigenen Schwan Restaurant GmbH, Düsseldorf, tätig.

2011 erzielte Burger King mit knapp 700 Standorten geschätzte 790 Mio. € Nettoerlöse in Deutschland – ein ebenfalls geschätztes Plus von gut 5 %.

In der Großregion Europa, Middle East und Afrika zählt die US-Marke knapp 3.000 Stores und berichtet fürs Jahr 2011 bei 154 Netto-Eröffnungen ein Umsatzwachstum von 6,5 %. Die top Märkte: Deutschland, Großbritannien, Spanien und Türkei. Starker Start in Russland mit einem kraftvollen Lizenznehmer.

Global rund 12.500 Stores mit Systemumsätzen in der Größenordnung von 15 Mrd. $.

www.whopper.de




stats