Karstadt

Axel Weber jetzt mit Marketing-Verantwortung für gesamten Warenhaus-Bereich

Der 43-jährige Volljurist Axel Weber übernimmt als Direktor die Marketing-Verantwortung für den gesamten Warenhaus-Bereich der KarstadtQuelle AG. Eine große Herausforderung - vor dem Hintergrund der notwendigen Radikal-Kur, sprich Konzentration aufs Kerngeschäft -, die Konzern-Chef Dr. Christoph Achenbach und Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Thomas Middelhoff dem Quereinsteiger da vor die Füße gelegt haben. Weber kam 2001 als Direktor für die Gastronomie in die Essener Zentrale, er befindet sich also nicht im 'Erfahrungsgefängnis' der Warenhaus-Welt. Weber wird daneben weiterhin der erste Mann der Gastronomie bleiben. Sie liegt ihm am Herzen - auch in der internen Ausgliederung.



Zum Maßnahmenprogramm des Konzerns:



Im Warenhaus-Bereich richtet sich KarstadtQuelle künftig konsequent auf den Betrieb von 89 Häusern mit einer Verkaufsfläche von jeweils mehr als 8.000 qm aus. Dies entspricht 73 % der heutigen Fläche. Diese Gruppe erzielt gegenwärtig einen Umsatz von 4,5 Mrd. Euro und damit rund 80 % der Erlöse des Geschäftsfeldes Warenhäuser.



Das Profil von Karstadt soll geschärft werden, Sortimentsschwerpunkt künftig die gehobene Mitte sein.

Das Gros der kleineren Häuser, 77 an der Zahl, wird unter der Bezeichnung Karstadt Kompakt zusammengefasst und in eine neue, konzerneigene Gesellschaft ausgegliedert.

Intern ausgegliedert werden auch sämtliche Karstadt-Restaurants (frühere Meldung).

Verkauft werden die allermeisten Fachgeschäftsketten und auch die Beteiligung an der Joint Venture-Gesellschaft von Starbucks in Deutschland (frühere Meldung).

stats