Käfer goes Middle East

Bahrain-Start

Der Käfer Party Service expandiert in den Mittleren Osten. Erster Schritt: Abschluss eines Kooperationsvertrages mit der arabischen Kanoo Group sowie Übernahme des Caterings auf der Formel 1 Rennstrecke Bahrain International Circuit. Man wird offizieller Caterer, sprich Gastgeber. Dies umfasst 36 Corporate Lounges oberhalb der Haupttribüne, die 12 VIP-Lounges im Oasis Complex, den Paddock Club sowie den Sakhir Tower. Ein stattlicher Auftrag.



Beim Bahrain International Circuit handelt es sich um eine der modernsten Rennstrecken der Welt, eröffnet am 17. März 2004 durch Seine Königliche Hoheit König Hamad bin Isa Al Khalifa. Kurz später, am 04. April wurde dann der erste Gulf Air Bahrain Grand Prix der Formel 1 gefahren, Sieger war, wie alle wissen, Michael Schumacher. Hier finden das ganze Jahr über Rennen diverser Motorsportkategorien statt, darunter auch das Bahrain GT Festival oder der Bahrain F 3 SuperPrix.



Im November 2004 eröffnete Käfer Party Service sein Büro im Paddock Club und ist ab sofort für das Hospitality-Geschäft der Rennstrecke verantwortlich (Ausnahme: ausgenommen die Betreuung des "Inner Circuit" während des Formel 1 Wochenendes, das ist Sache von Do & Co.). General Manager vor Ort: Karl Brüggemann, ein erfahrender Gastroprofi (früher Manager Kempinski Hotel Vier Jahreszeiten München). Er ist verantwortlich für die Mitarbeiter in Bahrain, das Schulungszentrum der einheimischen Servicekräfte sowie die Küchenbrigade. Käfer Party Service verfügt hier über eine Hauptmanufaktur und sieben Satellitenküchen und kann bis zu 5.000 Menüs pro Tag produzieren.



Das Königshaus von Bahrain ist stolz darauf, mit Käfer einen marktführenden Frontrunner im europäischen Event-Catering gewonnen zu haben. Gleichzeitig sehen die Münchner hier ihre ganz große Chance zur Erschließung des Mittleren Ostens. Alexej Oberoi (Geschäftsführender Gesellschafter des Käfer Party Service): "Langfristig wollen wir unser Geschäft auch auf die Vereinigten Arabischen Emirate, Oman und Quatar ausdehnen. Unser ganz großer Vorteil ist die Partnerschaft mit der Kanoo Group, deren arabisches Geschäftsnetz viele Länder umfasst."



Natürlich hofft Käfer seinerseits auch auf deutsche Firmen als Kunden in Bahrain. Schließlich eignet sich der Standort ideal für Produktpräsentation. Aus europäischer Sicht hat Bahrain exzellente Standortbedingungen. Ganzjährig tolles Klima, kaum Zeitverschiebung und eine Flugzeit von nur 6 Stunden.

stats