food-service Ausgabe 02/11

Bakery Café-Boom in London, Zauberwort Gemütlichkeit, Digitale Self-Order-Systeme

Die Februar-Ausgabe von food-service ist unterwegs zu ihren Lesern. Highlights im neuen Heft: Bericht über den Boom Backwaren-geprägter Konzepte in London. Designer und Gastronomen zum Zauberwort Gemütlichkeit – Leitlinien und Ansichten zum aktuellen Wohlfühlthema schlechthin. Und ein Beitrag in Sachen Digitale Self-Order-Systeme: zwei hiesige Protagonisten im Profil.


Zwei Konzepte gehen aufs Ganze: Mit LaBaracca in München und holyfields in Frankfurt sah das vergangene Jahr gleich zwei Neustarts, die sich radikal zu digitalem Self-Ordering bekennen. Der eine im Fullservice-Genre zuhause, der andere in der Fast-Casual-Kategorie. Ob e-Book oder e-Terminal – es geht um Beschleunigung zwecks Entschleunigung: weniger administrativer Zeitaufwand, mehr Zeit für Genuss. Und es geht nachweislich um höhere Bons.


Gemütlichkeit: Schon vorgestern ein Thema, heute neuentdeckt und wieder ganz oben auf der Wunschliste der Gäste. Was transportiert Gemütlichkeit, wie wird sie aktuell interpretiert und wahrgenommen? Zutaten der neuen Heimeligkeit – Ansichten in Wort und Bild.


Ausflug nach London: Brotzeit in der britischen Hauptstadt. Bakery Cafés boomen wie nie, Backwaren-Kompetenz gehört an der Themse inzwischen für Gastronomen jedweder Couleur zum guten Ton. Unser Marktüberblick präsentiert Newcomer wie bewährte Player.


Besuch in Toronto: Die größte Stadt Kanadas hat gastronomisch einiges zu bieten. Wir stellen vor: ausgewählte Highlights von Path bis Patio, von unterirdischen Food Courts bis imposanten Rooftop-Restaurants.


Rückflug nach Frankfurt: Am Airport der Main-Metropole startete vor fünf Jahren Casualfood. Inzwischen haben es die Quickservice-Profis zu knapp 30 Stores an drei deutschen Flughäfen gebracht – von Mayer’s Mobile bis Mondo.


Nicht nur an Flughäfen ein großes Thema: das Mitnahmegeschäft. Erwartet werden heute Verpackungslösungen, die den hohen Gästeanforderungen an Sicherheit, Optik und Handlichkeit entsprechen. Fünf Profis berichten, was ihnen in die Tüte kommt – und was nicht.


Darüber hinaus: das Dialoge-Interview diesmal mit Dr. Jan-Peter Eichhorn, Journal Frankfurt/Frankfurt geht aus. Reports in Sachen Karnevalsgeschäft in der Kölner Lanxess-Arena und vom neuen Traumschiff Disney Dream. Porträt der ‚grünen’ Formel Chipps in Berlin - vegetarischer Schwerpunkt und modulares Angebot. Die Sylter Salatfrische Salatbar in Westerland. Und: Outdoor-Trends für die Sommersaison 2011.

 

Hier das komplette Inhaltsverzeichnis zum Downloaden fs02_004_05_inhalt.pdf

Wer kein Abonnent ist und sich für diese Ausgabe von food-service interessiert, der kann bei Klaus Gast ein Einzelexemplar bestellen – kostenlos: 069/7595-1972, klaus.gast@dfv.de



stats