cha-chā

Bald auch in Berlin

Ab Mitte Oktober heißt es endlich auch in der Bundeshauptstadt: Positive eating! Mit einem rund 700 qm großen Flagship-Restaurant in der Friedrichstraße, Nähe Gendarmenmarkt, manifestiert cha chā Thai Healthy Food seine führende Stellung im Asia-Fast-Casual-Segment.
Nach Hamburg, Essen, Düsseldorf, Frankfurt und Bern, ist das Berliner Restaurant mit 260 Innen- und 100 Außenplätzen der siebte und bisher größte Ableger der cha chā Familie. Rund 1,8 Mio. € wurden in das neue Restaurant in Berlin Mitte investiert. Auch für 2010 stehen die Zeichen für die ‚Positive-Eating‘-Philosophie auf Expansion. Geplant sind neben Deutschland auch Eröffnungen in Zürich, Basel und Zug.

Rund fünf Jahre nach der ersten Restauranteröffnung in Hamburg gilt:. „Die urbane Kulisse Berlins erscheint uns ideal für unser cha chā Konzept, möchten wir doch ein positives Gegenbeispiel zur gängigen Fastfood- und großstädtischen Single-Kultur bieten", so Werner Köpper, Vorstand des Betreiberunternehmens Life Food Systems AG.

Das kurzfristige, schnelle Kochverfahren ermöglicht eine vitamin- und nährstoffreiche Frische-Küche, die so in der Branche einmalig ist. Durch ein ausgeklügeltes, EDV-basiertes Vorbereitungsmanagement erhält der Gast bereits wenige Minuten nach der Bestellung sein Gericht - frisch für ihn zubereitet - am Tisch serviert. Die cha-chā-Rezepte und Kochverfahren sind von thailändischen Köchen inspiriert und von deutschen Köchen auf die regional erzeugten Lebensmittel und Gaumen der hiesigen Gäste abgestimmt. Für den Standort in Berlin bedeutet das, dass sich typische Gewürz- und Kräutermischungen aus Thailand mit Zutaten aus der Region Berlin-Brandenburg verbinden.

Wie in allen cha-chā-Restaurants wird auch in Berlin die thailändische Gastronomie bei der Innenarchitektur modern und offen interpretiert. Von Beginn an zeichnet das Hamburger Designteam Kovar:Lundgard für die Gestaltung der Räumlichkeiten verantwortlich. Kitschige Thai-Folklore, vergoldete Drachen und Löwen oder Serviererinnen im Sarong sucht man vergebens. Der typische cha-chā-Kunde ist modern, selbstbewusst, sportlich und gesundheitsorientiert. Hauptgerichte: zwischen 8 und 10 €.

www.eatchacha.com



stats