McDonald’s

Berufseinstieg einmal anders

Mit dem neuen Lehrjahr starten wieder zahlreiche Auszubildende ins Berufsleben – auch bei McDonald’s, dem größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Gastronomie.

Zur Begrüßung der knapp 300 neuen Auszubildenden veranstaltet das Regionale Servicecenter Süd (Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen) am 1. September erstmals ein großes Welcome-Event im Münchner Szenetreff ’Beach 38 Grad’. Neben informativen Vorträgen spielen Kennenlernen und Spaß bei Teamspielen eine große Rolle.
Den informativen Teil der Veranstaltung gestalten Wolfgang Goebel, Vorstand Personal McDonald’s Deutschland, sowie Willi Palm, Regional Manager Region Süd. Sie geben den Auszubildenden u.a. einen Überblick über die Unternehmensstruktur, den Aufbau und die Ziele der Ausbildungen sowie ihren Karrieremöglichkeiten.

Nach der informellen Vermittlung erster Lerninhalte in entspannter Beach-Atmosphäre, können sich die jungen Berufseinsteiger am Abend beim ’Come-together Buffet’ austauschen und den Abend gemeinsam ausklingen lassen. Anschließend beginnen alle offiziell in der Region Süd ihre Ausbildung zum Fachmann bzw. zur Fachfrau für Systemgastronomie oder zur Fachkraft im Gastgewerbe in der Systemgastronomie.

Voraussetzungen für die Ausbildung bei McDonald’s sind Teamfähigkeit, Spaß am Service und ein freundliches Auftreten. Außerdem sollte man kommunikativ sein und gerne mit Menschen umgehen. Die Ausbildung lohnt sich in jeder Hinsicht: Bei guten Leistungen und nach erfolgreicher Abschlussprüfung bestehen sehr gute Übernahmechancen. Allen Interessenten steht das Arbeitgeber-Portal unter www.mcdonalds.de/jobs zur Verfügung, das ausführlich über alle Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten bei McDonald’s informiert.

www.mcdonalds.de
www.mcdonalds.de/jobs
 


stats