Wellnessoase in der Lüneburger Heide

Best Western Premier Castanea Resort Hotel

Das Best Western Premier Castanea Resort Hotel, zwischen der Lüneburger Heide und Hamburg gelegen, hat seine Toren geöffnet. Inhaber Rainer Adank setzt mit seinem - in diesem Jahr in Deutschland wohl größten im Bereich Spa und Wellness privat finanzierten -Hotelprojekt unter dem Motto "Erlebe die Vielfalt" neue Akzente in der deutschen Hotellandschaft. Das 118-Zimmer-Haus, das jüngst zum Fünf-Sterne-Hotel klassifiziert wurde, befindet sich auf einem 850.000 qm großen Gelände. Architekt und Bauträger Adank hat bei einer Gesamtinvestitionssumme von 25 Mio. Euro eine Resortanlage realisiert, die sich zum touristischen Magneten der Region entwickeln soll. In das Hotel sind insgesamt 12,5 Mio. Euro investiert worden. Der Angebotsschwerpunkt liegt bei Golf, Spa, Wellness und exklusiven Tagungen. Für das Projektmanagement und die Einrichtung und Ausstattung des Best Western Premier Castanea Resort Hotel zeichnet die Progros Einkaufsgesellschaft, Eschborn, verantwortlich. Das Design ist an den Kastanienbaum, dem das Haus seinen Namen verdankt (lateinisch: Castanea), angelehnt und besticht durch edle, hochwertige und schlichte Komponenten. Die Anlage zeichnet sich durch die großzügig gestalteten öffentlichen Bereiche aus. Der Weg über den "Gastronomie-Boulevard" führt die Gäste beispielsweise an einem Restaurant mit Showküche, an einer großen Sommerterrasse mit Blick über den Golfplatz, an Kaminzimmer und "Fairway"-Bar sowie dem "Boulevard Café" zum elegant rustikalen Biergarten vorbei. Im Castanea Gourmetrestaurant mit 35 Plätzen verwöhnt Küchenchef Henning Giese die Gäste mit kulinarischen Höhepunkten und einem vielseitigen Weinangebot. Der 1.500 qm große Castanea Spa im Gartengeschoss ist im Sinne von Feng-Shui angelegt. Den Gästen stehen hier ein Innen- und ein beheizter Außen-Pool mit Gegenschwimmanlage, Finnische- und Bio-Saunen, Dampf- und Schlammbäder, ein Hamam mit heißem Stein und Erlebnisduschen zur Verfügung. Der Wellness- und Beautybereich ist in verschiedene Themenräume aufgeteilt, in denen die Anwendungen stattfinden: Oriental-Spa, japanisches Taido, Regenwaldraum und karibisches St. Barthélemy. "Neben der sensationellen Ausstattung stehen die individuelle Beratung und Betreuung durch unsere Wellness-Mitarbeiter im Mittelpunkt unseres ganzheitlichen Konzepts", erklärt Generaldirektor Max F. Jahn. Das Castanea Spa ist auch für externe Gäste geöffnet. Für Tagungen stehen im Best Western Premier Castanea Resort Hotel auf einer Fläche von 600 qm insgesamt acht Veranstaltungsräume, ein Referentenbüro sowie ein Medienshop zur Verfügung. Im Sommer 2005 werden voraussichtlich ein hauseigener 18-Loch-PGA-Mastercourse und ein öffentlicher 9-Loch-Golfplatz auf insgesamt 62 Hektar eröffnet. Für die Realisierung konnte der Golfplatzarchitekt Kurt Rossknecht gewonnen werden. Ebenfalls vom kommenden Jahr an werden direkt am Golfplatz das Golfclubhaus und Castanea Estate Apartments mit weiteren 13 Suiten und 64 Ferienwohnungen bezugsfertig sein. "Mit einem konsequenten Konzept und den richtigen Mitarbeitern führen wir das Haus in die Gewinnzone", so Generaldirektor Jahn. Er rechnet bereits im laufenden Jahr mit einer durchschnittlichen Belegung von 59 Prozent bei einem Gesamtumsatz von 175 Euro pro Zimmer. Für das kommende Jahr peilt Jahn einen Hotelgesamtumsatz von 4,2 Mio. Euro an. Auch Inhaber Rainer Adank ist überzeugt, sich mit seinem Konzept "erfolgreich in der Championsleague des deutschen Hotelmarktes positionieren" zu können.


stats