Berlin

Besucherzahlen wachsen zweistellig

Die Berlin Tourismus Marketing GmbH freut sich über deutliche Zuwachsraten der Besucherzahlen in die Bundeshauptstadt. So reisten allein im Monat März 2004 451.557 Gäste nach Berlin, was einer Steigerung von 17,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht. Deutlich fällt dabei das Plus bei den Übernachtungen ausländischer Reisende aus. 120.353 internationale Gäste übernachteten im März insgesamt 315.993 mal in Berliner Hotels, das entspricht einer Steigerung der Übernachtungszahlen gegenüber dem März 2003 von 15,1 Prozent. Verkürzt hat sich dagegen die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Berlinreisenden. So verweilten im März 2003 die Besucher durchschnittlich 2,3 Tage, im März 2004 fiel dieser Wert auf 2,2 Tage zurück. Einen Nachfrageboom verzeichnete Berlin im März dieses Jahres bei US-amerikanischen Reisende. Insgesamt kamen 11.405 US-Gäste in die deutsche Hauptstadt, was einem Zuwachs von 45,3 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres entspricht.



Ebenfalls positiv fallen die Zahlen für das gesamte erste Quartal 2004 aus. Mehr als eine Mio. Gäste kamen zwischen Januar und März nach Berlin. Gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres verzeichnet die Berlin Tourismus Marketing damit ein Plus von 15,5 Prozent bei den Besucherzahlen und von 15, 1 Prozent auf 2.369.140 bei den Übernachtungszahlen. Laut dem Statistischen Landesamt waren die Hotels im März durchschnittlich mit 61,5 Prozent belegt, einer Steigerung von knapp 6 Prozent gegenüber dem März vergangenen Jahres (2003: 54,9 Prozent).

stats