Marseille-Kliniken

Betreiber investiert in das gehobene Segment

Der börsennotierte Pflegeheim- und Klinikbetreiber Marseille-Kliniken will in den kommenden Jahren vor allem in 4-Sterne-Häuser investieren. Diese gehobene Kategorie der Seniorenheime macht aktuell 20 Prozent alle Pflegeeinrichtungen des Unternehmens aus. Der Schwerpunkt wird mit vier weiteren Wohnparks in Nordrhein-Westfalen, speziell im Großraum Düsseldorf, liegen, so ein Bericht in der FAZ. Der Grund: Die Company baut hier auf eine überdurchschnittliche Kaufkraft. Bundesweit bewirtschaftet der Konzern insgesamt 60 Seniorenheime. Im letzten Jahr hat Marseille-Kliniken einen Umsatz von rund 215,0 Mio. Euro Umsatz verbucht und ein Konzernergebnis von etwas mehr als 9,0 Mio. Euro erzielt. Zwei Drittel der erwirtschafteten Gewinne sollen in neue Häuser gesteckt werden. www.marseille-kliniken.de


stats