Herforder Preis

Bewerbungsrunde 2004

Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober 2004. Bis Ende des Jahres werden dann die Bewerbungen von einer mit Branchenexperten besetzten Jury eingehend geprüft und die Nominierten für den Herforder Preis ausgewählt.



Neu ist die für den Herforder Preis entwickelte und bereits im Netz stehende Homepage www.herforder-preis.de. Dort finden Interessierte alle Informationen sowie Daten und Fakten zur Auszeichnung und den Teilnahmemodalitäten. Gastronomen, die glauben, die Bewertungskriterien wie u.a. Persönlichkeiten, Ideenreichtum, Originalität, Mitarbeiterführung und Servicequalität zu erfüllen, können sich hier mit wenigen Mausklicks und einigen Angaben zu ihrer Person und ihrem Betrieb direkt für den Herforder Preis bewerben.



"Nach zehn Jahren Herforder Preis ist es Zeit für einige Veränderungen", beschloss die Jury des Herforder Preises. Gutes und Bewährtes wurde überprüft, frische Ideen diskutiert und ein neues Gesamtkonzept verabschiedet. Ab sofort heißt der Preis: Herforder Preis 'Der deutsche Gastronomie-Preis'. Verliehen wird die renommierte Auszeichnung zukünftig an die 'Gastronomin und den Gastronomen des Jahres' (vormals 'Wirtin' und 'Wirt').



Mit der Namensänderung wurde auch die Entwicklung einer neuen Trophäe beschlossen. Für die Neugestaltung der begehrten Gastronomie-Auszeichnung, die die Brauerei Felsenkeller Herford bereits seit 1994 vergibt, wurden die Hamburger Designer 'justblue design' beauftragt. Die neue Trophäe wird erstmals im kommenden Februar an die Gewinner des Herforder Preis 2004 verliehen.

stats