Vitanas

Bewohner genießen ab sofort Bio-Fair-Kaffee

Vitanas, einer der größten privaten Pflegeheimbetreiber in Deutschland, setzt in seinen Einrichtungen nur noch fair gehandelten Bio-Kaffee ein. Das Unternehmen möchte damit ein Zeichen setzen für mehr soziale Verantwortung in der Gesellschaft. In den Genuss des hochwertigen „Arabica-Biofair-Kaffees“ kommen die Bewohner und Patienten in bundesweit 32 Senioreneinrichtungen, zwei Kliniken sowie zwei psychiatrischen und einem heilpädagogischen Zentrum. Die fair gehandelten Bio-Bohnen stammen von Kaffeebauern aus Südamerika und werden von der Kaffeerösterei Heissenberger aus Wien schonend geröstet. Aber der Kaffee biete laut Vitanas noch weitere Vorteile: Mit nur 1,2 Prozent Koffein wirkt er belebend, ohne den Kreislauf zu belasten. Zudem verfügt er über weniger Säure, mehr Aromen und ist bekömmlicher aufgrund der ökologischen Anbauweise in höheren Lagen und unter Schattenbäumen. www.vitanas.de Redaktion gv-praxis Vitanas, Bio-Fair-Kaffee, fairer Handel, Bio, Kaffeerösterei Heissenberger, Wien, Koffein


stats