Weihenstephan Genuss Studie

Bewusster Genuss bei Deutschen hoch geschätzt

Erleben die Deutschen wirklich, wie das Vorurteil besagt, zu wenig genussvolle Momente? Was verbinden sie mit Genuss? Wie genießen sie ihr Essen am liebsten? Und was ist ihr Lieblingssnack für zwischendurch? Die Molkerei Weihenstephan beauftragte eine repräsentative Online-Befragung von 1.000 Frauen und Männern zum Thema ‚Genuss’. Überraschendes, aber deutliches Ergebnis: In den Deutschen stecken sehr wohl kleine Genießer. Bewusster Genuss steht sogar ganz oben in der persönlichen Gunst. So versucht etwa die Hälfte der Befragten sich sowohl gesund als auch genussvoll zu ernähren. Interessant ist dabei, dass sich vor allem Menschen mit ein paar Kilos mehr mit einer ausgewogenen Ernährung auseinandersetzen (58,2 %), wohingegen schlanke Personen etwas weniger darauf achten (46 %) - berechnet und in die Auswertungen miteinbezogen wurde bei der Studie auch der Body Mass Index der Befragten. Rund jeder Zweite baut auch kalorien- und fettreduzierte Produkte in seine Ernährung ein – aber die Hauptsache ist, dass sie gut schmecken. Genuss steht also auch hier an oberster Stelle. Für die kleine Pause zwischendurch ist für einen Großteil der Befragten eine große Tasse Cappuccino die Nummer 1 unter den Snacks (31,9 %). Fast gleichauf stehen außerdem Äpfel und Bananen (26,1 %) sowie die süße Versuchung Schokolade (27,6 %). Gerade Normalgewichtige sind der Meinung, sich ab und an ohne schlechtes Gewissen mit Süßem belohnen zu dürfen (46,0 %). Neben dem Genuss legen die Befragten auch viel Wert auf die Qualität ihres Essens. Dies zeigt beispielsweise die Frage, was am ehesten mit Genuss verbunden wird. Nahezu ein Drittel der Befragten bevorzugt ein exklusives 4-Gänge-Menü. Knapp dahinter liegt ein ausgiebiger Brunch (26,7 %) – gerne auch gemeinsam mit der Familie (41,4 %). Bei einem normalen Frühstück darf wiederum für die meisten Befragten ein Latte Macchiato nicht fehlen (57 %). Doch nicht nur als heißes Trendgetränk genießen die Deutschen ihre Milch: Am beliebtesten ist nach wie vor der pure Genuss aus dem Kühlschrank (43,7 %). Die Molkerei Weihenstephan mit Sitz in Freising bei München bietet eine umfangreiche Palette an hochwertigen Milchprodukten an. Die klösterlichen Wurzeln der Molkerei reichen bis ins Jahr 1021 zurück. Heute werden jedes Jahr insgesamt ca. 220 Mio. kg Milch verarbeitet – geliefert von ausgesuchten Bauernhöfen aus den Alpen und dem Alpenvorland. Die rund 250 Mitarbeiter der Traditionsmolkerei gewährleisten die sorgfältige Verarbeitung der frischen Alpenmilch sowie die Einhaltung der strengen Qualitätskriterien. www.molkerei-weihenstephan.de Redaktion food-service


stats