ICA Academy

Bis heute über 1.100 Seminar-Teilnehmer

Auf der 15. Netzwerkveranstaltung des Institute of Culinary Art (ICA) in Berlin wurde einmal mehr bestätigt, wie wichtig die Weiterbildung von Fach- und Führungskräften in unserer Branche ist. Die Academy des ICA bietet mit ihrem Weiterbildungsprogramm hier einen Lösungsweg, damit Unternehmen nachhaltig planen können: Nachwuchskräfte gezielt aufzubauen, zu fördern und Perspektiven aufzuzeigen.

Die Bildung von persönlichen Netzwerken nimmt hier eine Schlüsselrolle ein. Aus diesem Grund hat sich unter den Teilnehmern und Absolventen der ICA Academy das ICA Alumni-Netzwerk gebildet.

Zur Etablierung des ICA Alumni-Netzwerks hat sich dieses einen Vorstand gegeben. Zukünftig sind Brigitte Mollemeyer, Tobias Geese, Sven Nadolski und Oliver Schneller (siehe Bild) für den Aufbau des Netzwerkes und die Aktivitäten verantwortlich.

„2012 hat die Academy alle Erwartungen übertroffen“, freut sich Gerhard Bruder (Gründer und Präsident). So zählte sie über das Jahr insgesamt 525 Lehrgangsteilnehmer. Seit dem Start 2009 wurden bis heute 102 Seminare durchgeführt, die von 1.157 Teilnehmern besucht wurden. Und noch eine beeindruckende Zahl: 4.987 Lehrbücher wurden bisher versendet.

Für das Jahr 2013 sind fast 50 Lehrgänge der unterschiedlichen Schwerpunkte geplant. So finden neben dem BWL-Lehrgang für Managementwissen entlang der Wertschöpfungskette auch wieder zahlreiche Lehrgänge zum Prozessmanager statt. Diese werden mit aktuell sieben Fachrichtungen angeboten. Unter dem Strich wird hierdurch das Angebot im kommenden Jahr nahezu verdoppelt.

www.institute-culinary.de



stats