Education

Bundesweite Aktion motiviert Schüler zum Trinken

Kinder in Deutschland trinken zu wenig - vor allem in der Schule. Drücken die Kleinen durstig die Schulbank, kann sich rasch ein Flüssigkeitsmangel einstellen - es drohen Schwindel, Kopfschmerzen und Konzentrationsschwäche. Die Aktion „Trinkfit - mach mit!" zeigt, wie sich Schüler mit einfachen Maßnahmen zum gesunden Trinken motivieren lassen. Bei gemäßigten Temperaturen hilft bereits ein großes Glas Trinkwasser extra, die Versorgungslücken bei Kindern zu schließen. Bevor der offizielle Startschuss für die Aktion fiel, wurde der Nutzen in einer wissenschaftlichen Studie überprüft. Die Studie führte das Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) mit rund 3.000 Kindern aus 32 Grundschulen durch. Dabei stellte sich heraus: Selbst gezapft schmeckt's am besten. Die Aktion „Trinkfit - mach mit!" leitete die Grundschul-Kinder mit einfachen Maßnahmen zum gesunden Trinken an. Beispielsweise wurden für die Kids leicht zugängliche Wasserspender installiert. Gleichzeitig lernten sie im Unterricht, warum (Wasser-)Trinken wichtig ist. Gegen ihren Durst konnten sie am Wasserspender gekühltes und gesprudeltes Trinkwasser zapfen. Fazit der Studie: Kinder, die dem Aktionsaufruf folgten, tranken mehr und besser. Insgesamt steigerten sie ihre tägliche Flüssigkeitszufuhr um die Menge von anderthalb Gläsern. Wasser steht dabei hoch im Kurs (+ 1,2 Gläser täglich), während weniger zuckerreiche Limonaden und Säfte (- 0,2 Gläser täglich) getrunken wurden. Die Aktion setzt bewusst auf Trinkwasser, weil dieses in allen Schulen preiswert und von hoher Qualität zur Verfügung steht. Und: Es enthält keine Kalorien. Leitungswasser wird daher auch vom FKE „als das für Kinder am besten geeignete Getränk" empfohlen. www.trinkfit-mach-mit.de


stats