Erdgaspokal der Schülerköche

Bundeswettbewerb startet in Jena

Am 28. Oktober fällt im thüringischen Jena der Startschuss für die 13. Runde des bundesweiten Jugendkochwettbewerbes „Erdgaspokal der Schülerköche". Zwei Schulen der Lichtstadt werden als erste ihre Kochgruppen ins kulinarische Rennen schicken.

Insgesamt beteiligen sich 253 Kochgruppen aus 13 Bundesländern an dem 13. Erdgaspokal der Schülerköche. Mitmachen können Teens der siebten bis zehnten Klasse. Die Aufgabe: In Viererteams müssen die Schüler ein Drei-Gänge-Menü für vier Personen mit Fisch als Vorspeise, Hackfleisch im Hauptgericht und Quark beim Dessert binnen 120 Minuten aus frischen Zutaten auf die Teller bringen und der Jury vom Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD) an gedeckter Tafel präsentieren.
 
Bewertet wird nach einem einheitlichen Punktesystem. Kreative Menünamen wie „Vom Wasser in die Luft" und „Sinfonie in Rot" der ersten Mannschaften zum Auftakt in Jena lassen schon leckere Genüsse verraten. Nach den lokalen Schulwettbewerben folgen Anfang 2010 die Regionalmeisterschaften. Kurz vor Ostern werden dann die Landesmeister gekürt, die schließlich am 17. Mai 2010 auf der Messe Erfurt um die Erdgaspokal-Trophäe sowie den Titel „Beste Schülerköche Deutschlands" kochen.
Der Erdgaspokal der Schülerköche wurde 1997 von der VNG - Verbundnetz Gas AG Leipzig ins Leben gerufen und ist eine gemeinsame Aktion zur Jugendförderung vom Bundesverband der deutschen Energie- und Wasserwirtschaft e. V. (BDEW) sowie Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD).

Der bundesweit einzigartige Wettstreit unterstützt Hauswirtschaftslehrer, Eltern und die Köchezunft, Jugendliche für gesunde Ernährung und eine selbstständige Zubereitung ausgewogener Speisen nachhaltig zu begeistern. Insgesamt knapp 10.000 Schülerköche haben bisher teilgenommen, rund zehn Prozent haben sich für eine gastronomische Ausbildung entschieden. Schirmherr ist Clemens Fritz, Fußballprofi des SV Werder Bremen sowie Spieler der deutschen Nationalmannschaft.

www.erdgaspokal.de


stats