Klippstein

CMA unterstützt Caterer bei Bio-Einführung

„Bio. Mir zuliebe" heißt es ab sofort auch in den Betrieben der Klippstein Betriebsverpflegungs GmbH. Die CMA Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft mbH unterstützt und berät das mittelständische Cateringunternehmen mit Schwerpunkt in Baden-Württemberg bei der Einführung von Lebensmitteln aus ökologischem Anbau. Der offizielle Startschuss fand mit einem Bio-Aktionstag am 29. April 2008 in der Sparkasse Offenburg statt. „Nicht nur der Caterer, sondern auch der Vorstand der Sparkasse hat die Bio-Einführung wirklich beispielhaft vorangetrieben", erklärt Julia Davids, Produkt-Managerin bei der CMA. „Neben Bio-Produkten stehen hier ebenso Gesundheit und Nachhaltigkeit im Fokus." Auch die Gäste wurden mit einer Bio-Schulung und einer Erzeugerausstellung umfassend rund um die neuen Angebote aus ökologischer Erzeugung informiert. Bis zu 25 Prozent Bio-Anteil strebt der Caterer in allen Betrieben langfristig an. Welche Komponenten und Produkte in Bio-Qualität zum Einsatz kommen, das entscheidet jeder Küchenchef individuell und ganz nach der Gästestruktur. Ein wichtiger Schwerpunkt liegt auf regional erzeugten, saisonalen Lebensmitteln. Die Bio-Einführung ging das Unernehmen systematisch und nachhaltig an: Im vergangenen Jahr wurden 16 Klippstein-Betriebe bio-zertifiziert. Im März 2008 schulte die CMA sämtliche Küchenleiter rund um Preisgestaltung, Besonderheiten, Lagerung und Einsatz von Bio-Lebensmitteln. "Wir möchten unseren Gästen regionale, saisonale, frische Produkte anbieten", erklärte Herbert Bolten, Geschäftsführung Klippstein GmbH. "Bio bietet dafür eine gute Möglichkeit." In den folgenden Wochen führen auch die übrigen 15 zertifizierten Betriebe einen Aktionstag unter dem Motto „Bio. Mir zuliebe" durch. www.bio-mirzuliebe.de www.klippstein-gmbh.de


stats