Urteil

Caterer muss Unfallopfer entschädigen

Ein US-Gericht hat ein amerikanisches Cateringunternehmen zu einer 105 Millionen-Strafe verurteilt, weil ein Football-Fan in alkoholisiertem Zustand einen Autounfall verursacht hat. Dabei wurde ein Kleinkind unheilbar verletzt. Es ist vom Hals ab querschnittsgelähmt. Der Fan wurde zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt. Dem Unfallverursacher war es gelungen, einem Verkäufer des Caterer sechs statt der erlaubten zwei Dosen Bier abzukaufen. Der Caterer hat Berufung eingelegt.

stats