M+W Zander

Catering im Berliner ZDF-Studio übernommen

Seit Beginn des Jahres hat die M+W Zander D.I.B. Facility Management GmbH, das Catering für die 600 Mitarbeiter des Berliner ZDF-Hauptstadtstudios und ihre Gäste übernommen. Etwa 20 Stunden am Tag sorgt ein achtköpfiges Team von M+W Zander für eine ausgewogene Ernährung der ZDF-Mannschaft - vom morgendlichen Kaffee für die Früh- bis zum Snack für die Spätschicht. Mittags nutzen weit über 250 Tischgäste das neue Angebot. Der Vertrag mit einem Jahresvolumen von rund 400.000,- Euro läuft zunächst ein Jahr, enthält aber die Option auf jährliche Verlängerung.

"Die konsequente Dienstleistungsorientierung und das schlüssige Konzept der M+W Zander - D.I.B. Facility Management haben uns überzeugt", begründet Ulrich R. Bülow, beim ZDF für die Catering-Ausschreibung verantwortlich, die Entscheidung für M+W Zander. Das Angebot des neuen Catering-Dienstleisters ist ein Komplettpaket - angefangen vom Betrieb des Casinos über die Zwischenverpflegung, den Konferenzservice, Sonderveranstaltungen bis zum Partyservice auch rund um die Uhr und an Wochenenden. Ein Automatenservice, die gastronomische Versorgung des Morgencafés und die zukünftige Belebung des Atriums durch Events wie After-Work-Parties komplettieren das Angebot. Bei der Feier zur Wiedereröffnung des Casinos unter neuer Leitung am 14. Januar hatte M+W Zander Gelegenheit, im wahrsten Wortsinn eine Kostprobe des Catering-Könnens abzugeben. Rund 350 Gäste - unter anderem der Leiter des Hauptstadtstudios, Dr. Dieter Frey, und Susanne Gelhard, Leiterin des Landesstudios Berlin - testeten mit regionalen Leckereien aus Berlin, Mainz und Stuttgart sowie Spezialitäten aus aller Welt die Qualität der Küche. Foto: M+W Zander

stats