Gies

Catering wächst zweistellig

Der mittelständische Mulit-Dienstleister Gies hat im Geschäftsjahr 2008 die Umsatzschwelle von 70 Mio. € überschritten. Mit einem Plus von mehr als 16 Prozent hat sich der Geschäftsbereich Servicegesellschaften/Catering deutlich überproportional entwickelt. Insgesamt legte das Stadtallendorfer Unternehmen um 3,42 Prozent zu. Die gute Entwicklung im Segment Kliniken und Senioreneinrichtungen haben damit die nicht unerheblichen Verluste bei Gies Dienstleistungen (minus 4,8 Prozent) und Cleantec (minus 1,6 Prozent) mehr als kompensiert. Trotz erster Umsatzeinbrüche durch die sich Ende 2008 abzeichnende Wirtschaftskrise ist das Jahr aus Sicht der Firmenleitung positiv verlaufen, auch wenn man das ursprüngliche Geschäftsziel 2008 nicht erreicht hat. Die drei Geschäftsführer Götz, Helmut und Michael Gies verweisen dabei auf das außerordentliche Wachstum von 17,5 Prozent im Jahr 2007. Darüber hinaus sieht man die eigene Entwicklung in diesem Jahr immer noch deutlich über den durchschnittlichen Wachstumszahlen der Branche. Als Grund für die ausgesprochen differenzierte Geschäftsentwicklung nennt die Gies-Firmenleitung den anhaltenden Trend, personalintensive Dienstleistungen im Bereich Health-Care in gemeinsame Servicegesellschaften auszugliedern. Die Servicegesellschaften/Gies Catering sind mit 30,5 Mio. Euro Umsatz nach Dienstleistungen (37,3 Mio. €) und vor Cleantec (2,5 Mio. €) zweitgrößter Geschäftsbereich bei Gies. Das Unternehmen beschäftigt bundesweit in zwölf Niederlassungen mehr als 4.100 Mitarbeiter. Als neue Kunden im Bereich Catering konnte Gies im vergangenen Jahr in Fulda das Altenpflegeheim Marienheim und das Schwesternheim Hedwigstift gewinnen. www.giesdl.de Redaktion gv-praxis/si Gies Dienstleistungen


stats