Contract Catering

Compass hat Onama im Visier

Am 27. September hat die Compass Group ihre Absicht bekundet, bis zum Ende des Jahres 60 Prozent des Kapitals vom italienischen GV-Marktführer Onama S.p.A. zu übernehmen. Compass will 127 Millionen Euro investieren, um auf dem immer noch stark zersplitterten italienischen Markt verstärkt Fuß zu fassen und zum Marktleader zu avancieren. Wie die Gruppe bekannt gab, sollen die bestehenden Compass-Einheiten in Italien mit Onama fusionieren. Die Onama-Gruppe erzielt die Hälfte ihres Umsatzes (497 Mio Euro im Jahr 2002) auf dem GV-Sektor, ist aber auch im Bereich der Restauranttickets und der Firmenserviceleistungen (Reinigung, Lagerverwaltung, Abfallverwertung), sowie im Vending-Business aktiv. Neben Italien ist das Mailänder Unternehmen auch in Deutschland (Otaro) und Brasilien tätig. Die Onama-Übernahme wird von der Compass Group als die wichtigste Akquisition im laufenden Geschäftsjahr 2002/2003 eingestuft.



stats