GfK-Studie

Convenience im Trend

Die Deutschen haben ein Faible für Bequemlichkeit. Tiefkühlkost, Fertiggerichte, Konserven sowie Imbissbuden und Heimlieferdienste haben ihren festen Platz im bundesdeutschen Alltag. Den Ergebnissen der neuen GfK-Studie 'Food Trends' nach ist jeder fünfte Deutsche als "convenience-affin" zu bezeichnen. Er nutzt nahezu jede Erleichterung, die ihm Nahrungsmittelindustrie und Schnellgastronomie bieten. Aber auch die anderen, sich nach Ernährungsgewohnheiten unterscheidenden Verbrauchertypen, nutzen diese Möglichkeiten. Das gilt insbesondere für die Gruppe des gesundheits- und schlankheitsbewussten 'Vital-Typs', der bevorzugt Mischsalate, Tiefkühlgemüse oder gekühlte Teigwaren konsumiert.

Basis der Studie ist eine Befragung von 2.075 repräsentativ ausgewählten Personen. Neben Zeitreihen zur Beurteilung des Lebensmittelangebotes, zu Ernährung und Gesundheit oder zu Verzehrsmengen enthält der etwa 230 Seiten umfassende Berichtsband auch Informationen zur Einnahme der Mahlzeiten zu Hause und außer Haus, zu Ernährungsmentalitäten und zum Einkaufsverhalten. Der gesamte Report ist für 2.800 Euro netto bei der GfK Marktforschung in Nürnberg zu beziehen. Telefon: 0911 395 4036

stats