Karstadt-Gastronomie/Le Buffet

Coupon-Aktion beschert Neu-Kunden

Gleichwohl der Ausgang des seit Juni eröffneten Insolvenz-Verfahrens der Arcandor-Gesellschaften ungewiss ist, dürfen sich die Teams der Gastronomie-Tochter Karstadt/Le-Buffet dank effektvoller Aktions-Ideen erfreut auf die Schultern klopfen. Eine Coupon-Aktion im Mai-Juni mit weniger Häusern bescherte ein Umsatz-Plus  - und das gegen den Branchentrend! Im September setzt man auf einen Wiederholungs-Effekt.
„In und auch vor den Warenhäusern verteilen wir Gastronomie-Coupons an Kunden unserer Stores. Diese Coupons laden zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen ein - bei einem erkennbaren Preisvorteil", erklärt Ernst F. Schatz, Branchenleiter Konzerngastronomie. Während der Aktionswochen bieten die Restaurants ein umfangreiches Repertoire an hochwertigen Fisch- und Fleischgerichten an. Im Rahmen der Coupon-Aktion wendet man sich gezielt an ein zahlungskräftiges Publikum zwischen 30 und 50 Jahren, das ein besonderes Speisen- und Getränkeangebot zum angemessenen Preis zu schätzen weiß. Der Erfolg gibt recht: Viele Neukunden konnten mit dieser Aktion akquiriert werden. Auch für September erhofft man sich vergleichbare Erfolge mit einem schönen Umsatz-Plus.

Bereits Ende Juli hatte die Karstadt-Gastronomie angesichts des bevorstehenden Endes der Hertie-Warenhäuser ihre 32 Hertie-Restaurants geschlossen, die 2008 ein geschätztes Umsatzvolumen von gut 10 Mio. EUR erwirtschafteten. Seit Frühsommer stellten sukzessive auch die Hertie-Filialen ihren Betrieb ein - die letzten am 22. August.

Die Karstadt-Gastronomie steht aktuell für 76 Betriebe sowie 17 Restaurants der Le Buffet GmbH mit insgesamt geschätzt 2.300 Mitarbeitern. Die Zahl der in Deutschland von den Insolvenz-Anmeldungen betroffenen Arcandor-Beschäftigten beträgt insgesamt rund 50.000. Für sie alle wurde von Juni bis Ende August das Insolvenzgeld vorfinanziert, danach muss das Unternehmen Löhne und Gehälter wieder selbst übernehmen. Aussagen des Insolvenzverwalters zufolge soll Karstadt saniert werden, doch sind Prozedere und Investor ungeklärt.

http://www.karstadt.de/


Redaktion food-service/JPW


stats