VKD

Ctefan Wohlfeil tritt vom Amt des Präsidenten zurück

Nach dem Rücktritt des bisherigen VKD-Präsidenten Ctefan Wohlfeil übernimmt Vizepräsident Holger Wegmann satzungsgemäß ab sofort die Führung im Verband der Köche Deutschlands e.V. Zerwürfnis: Mit der Erklärung des Rücktritts am 16.1.2009 hat Wohlfeil vorzeitig seine Funktion als Präsident des Verbands der Köche Deutschland beendet. Gleichzeitig legten vier Vorstandsmitglieder ihre Ämter nieder. Der satzungsgemäß nachrückende bisherige Vizepräsident Holger Wegmann wird den VKD bis zur nächsten Generalversammlung im September 2009 kommissarisch als Präsident führen. Unterstützt wird er dabei von den Präsidiumsmitgliedern Matthias Schantin, Thomas Strauss und Horst-Günter Kloß, von den Vorstandsmitgliedern und von der langjährigen Leiterin der Geschäftsstelle Monika Jaekel mit ihrem Team. In einer offiziellen Verlautbarung erklärte Wegmann: „Es kann immer vorkommen, dass ehrenamtliche Kollegen ein Amt niederlegen. Es ist normal, dass kreative Köche unterschiedliche Meinungen, Ziele, Vorstellungen und Auffassungen auf der Sachebene haben. Am Ende sind aber Satzung, Geschäftsordnung und Gesetze die maßgeblichen Leitlinien sowie Grundlagen der Zusammenarbeit in allen VKD-Gremien.“ Er sehe eine wesentliche Aufgabe darin, den Verband gemeinsam mit den Kollegen im Präsidium und Vorstand sowie mit der Frankfurter Geschäftsstelle wieder in ruhigeres Fahrwasser zu lenken. „Leider bringen Rücktritte in maßgeblichen Gremien eines Berufsverbandes zunächst auch eine gewisse Unruhe mit sich.“ www.vkd.com Redaktion food-service Verband der Köche Deutschlands, Holger Wegmann, Präsidium, Vorstand, Matthias Schantin, Thomas Strauss, Horst-Günter Kloß, Monika Jaekel


stats